Es ist die News des Tages: Die spanische Staatsanwaltschaft hat #Anklage wegen #Steuerhinterziehung gegen den Weltfußballer Cristiano #Ronaldo erhoben. Rund 14,7 Millionen Euro soll der Spieler von Real Madrid hinterzogen haben, indem er vier Jahre lang seine Bildrechte über Briefkastenfirmen in Irland und auf den britischen Jungferninseln vermarktet haben soll, meldet Tagesschau24. So habe Ronaldo Einnahmen von rund 150 Millionen Euro verschleiert. Sollten sich die Vorwürfe bestätigen, droht dem Ausnahme-Fußballer eine Haftstrafe.

Ronaldo ist nicht alleine

Gerade erst wurde sein Kollege Lionel Messi vom FC Barcelona in Spanien zu 21 Monaten auf Bewährung verurteilt.

Werbung
Werbung

Warum? Natürlich Steuerhinterziehung. Über vier Millionen, befand das Gericht. Weil die Strafe unter zwei Jahren und Messi nicht vorbestraft war, wurde die Strafe zur Bewährung ausgesetzt. Hier in Deutschland ist der Eindruck des Verfahrens gegen Uli Hoeneß noch nicht ganz geschwunden. Sogar Tennisstar Boris Becker ist wegen Steuerhinterziehung vorbestraft und Steffi Grafs Vater musste deshalb sogar hinter Gitter. Mit großem Missfallen registrieren viele Fans das Treiben ihrer (einstigen) Idole.

Warum kann es nie genug sein?

Eigentlich sind das ja nur Menschen die Ballspielen und wenn die Fans nicht wären, dann müssten sie sogar für ihre Zeit auf einem schönen Fußballplatz in irgendeiner Form bezahlen. Warum müssen im Fußball immer absurdere Summen verdient werden? Die Öffentlich-Rechtlichen werden die nächste Champions League wegen der hohen Kosten nicht mehr übertragen.

Werbung

In Deutschland werden alle Ausnahme-Spieler vom FC Bayern gekauft. Jeder weiß jetzt schon, wer nächstes Jahr Meister wird. Was für ein Frust für die Fans aller anderer Vereine, wenn sie erleben, wie in ihrem Verein ein besonderes Talent groß wird und dann sofort seine Koffer Richtung München packt. Warum, zum Teufel, kann es denn nie genug sein?

Tiefe Unsicherheit?

Vielleicht steht eine tiefe Unsicherheit hinter diesem Verhalten. Zum Beispiel bei Cristiano Ronaldo scheint es ja so zu sein, dass er sich sogar seine Familie mit Geld kauft. Sein ältester Sohn soll von einer Leihmutter stammen und keinen Kontakt zu seiner leiblichen Mutter aufnehmen dürfen. Gerade soll der Sportler wieder Vater von Zwillingen geworden sein, die aber nicht von seiner aktuellen Partnerin stammen. Vielleicht sind viele berühmte Sportler einfach seelisch nicht gereift. Sie werden körperlich gefördert, lernen sich durchzusetzen und Rücksichtslosigkeit ist in der Sportarena gefragt. Sie werden für ihre Erfolge gefeiert, ihre menschlichen Defizite interessieren niemanden. Unter dem Strich kann ihren Fans nur geraten werden, sich andere Idole zu suchen.