Liebe #Sky-Kunden mit Kindern im Haushalt, jeder von uns hat noch vor zehn Jahren den Spruch "Wir haben Sky nur wegen den Kindern" auf Bemerkungen wie "Sky ist doch zu teuer" erwidert. Das war für die Männer auch immer ein gutes Argument dafür, Sky Sport zu verlängern. Die Kinder halt. Man könnte meinen, Sky stehe immer noch für gewaltfreies Kinderprogramm und jede Menge Inhalte für #Kids. Das stimmt. Aber die Wahrheit ist auch: Selbige Inhalte kriegt man bei großen Kabelanbietern und Streamingdiensten schon lange deutlich billiger. Die Konkurrenz umgarnt den kleinen Zuschauer mit Schnäppchen. Genau das ist das Problem für Sky.

Kabelanbieter unterbieten Sky

So verwirrt es gar ein wenig, dass Sky auf Sendern wie SyFy, 13th Street oder auch Jukebox sein Ferienprogramm für Kinder mit Laufzeitverträgen bewirbt.

Werbung
Werbung

Denn die Kids App, die in dem Spot auch genannt wird, steht nur Abonnenten mit 12-monatiger Laufzeit zur Verfügung. Nicht aber Sky Ticket Kunden. Schauen wir uns die Programminhalte für Familien daher in Verträgen genauer an. Lohnen sich Verträge wegen der Kinder?

Sky hat lediglich für Satelliten-Abonnenten die Sender wie Cartoon Network oder Boomerang in SD Qualität. Auch die Abrufe sind nicht in Full HD. Ansonsten sind im Starter- (ohne HD) und Entertainment-Paket (im Angebot für 16,99 Euro je Monat) Disney Junior HD, Disney XD sowie Junior. Einige Inhalte der Kanäle werden bei Sky Box Set und Sky on Demand begrenzt verfügbar gemacht. Doch genau die selben Inhalte bekommt man bei Vodafone Giga TV für 10 Euro im Premium Paket. Zudem sind dort alle Kindersender in Full HD, bis auf nick jr., den Sky gar nicht im Angebot hat.

Werbung

Ebenfalls bietet auch Unitymedia auf Horizon alle genannten Senderinhalte an.

Disney über Vodafone günstiger

Punkten kann Sky mit Sky Family HD und Disney Cinemagic HD. Dafür benötigt man zusätzlich aber das Filmpaket (bis zu 22,50 Euro zusätzlich für Bestandskunden) und HD Premium für weitere 10 bis 10,50 Euro. Disney hat aber auch mit Vodafone Kabel und der Telekom gute Verträge. Seit zwei Monaten gibt es Disney on Demand im Premium Plus Paket bei GigaTV von Vodafone für 6,99 Euro monatlich (Premium Voraussetzung also insgesamt 16,99 Euro). Premium und Premium Plus auf Zweitkarten kriegen Rabatt und werden mit 12,99 Euro berechnet. Bei Vodafone können dann aktuelle Disneyfilme abgerufen werden, alle Inhalte fast identisch wie bei Disney Cinemagic auf Sky. UHD-Inhalte sollen folgen. Sky Junior Serien wie "Conny" oder "Biene Maja" hat Netflix, Amazon Prime und Maxdome meist zeitgleich im Programm. Vieles bietet auch die ZDF tivi Mediathek an. Zudem hat Amazon spezielle Channels für Kinder ab 4,99 Euro im Monat.

Werbung

Fazit: Teures Ferienprogramm

Sky will das Portfolio für Kinder wieder mehr in den Fokus rücken. Allerdings kann die Preisgestaltung einfach nicht mehr mit der Konkurrenz mithalten. Ein reines separates Kinderabo wäre wünschenswert und dürfte die Zukunft sein. Nur wegen den Kindern Sky zu behalten, lohnt kaum noch. Schon gar nicht, wenn man ohnehin bei den großen Kabelanbietern ist. Die machen einem einfach ein besseres Angebot. Der Zuschauer neigt außerdem dazu, sich seine Inhalte auszusuchen. Das gesamte Kinderangebot von Sky in HD anzuschauen, bedarf das Entertainment und Cinema Paket inklusive Premium HD, was regulär 52 Euro im Monat kostet. Fairerweise sollte noch abschließend erwähnt werden: Wer Sky wegen Film und Sport ohnehin nutzt, kann getrost auf die Extrapakete der Kabelanbieter verzichten und profitiert natürlich auch von der aus unserer Sicht sehr guten Sky Kids App. #Fernsehen