Jeder Mensch kennt es aus eigener Erfahrung. "Den Banken wird es immer schwieriger zu trauen." In Zeiten von Negativzins, Geldenteignung und Bargeldabschaffung werden die Stimmen immer lauter darum, dass die Themen Bank und Vertrauen in immer weitere Ferne zueinander geraten. Vor Jahren haben die Banken noch eine attraktive Anlage dargestellt doch das wandelte sich schlagartig und die Zinssätze fielen schnell unter 1%. Ebenso ist es mit anderen "Anlagemethoden" die zu damaliger Zeit sehr gut waren und heute ebenfalls einen Negativtrend erleiden. Dabei ist es egal, ob wir hier von Immobilien, Aktien, Gold oder anderen Edelmetallen reden.

Wir befinden uns in einer Zeit in der alles nach und nach "digitalisiert" wird und das dementsprechend auf absolut vorherrschender Position ist und immer weiter an Bedeutung für uns und unser alltägliches Leben gewinnt.

Werbung
Werbung

Es fing mit dem Online Banking an. Heute kann man online Essen Bestellen, sich ein Zugticket lösen oder auch eine Meinung zu einem Produkt, Film oder Musikstück einholen und das alles ganz bequem online.

Die digitale Wertanlage

Die digitale Entwicklung lässt natürlich auch interessante Dinge immer aktueller werden und auch Investoren oder Geschäftsleute werden hellhörig. Aus meiner Sicht ist die heutige Nummer eins in Sachen Wertanlage derzeit unangefochten: Der "#Bitcoin".

Eine dezentrale Währung, die ihresgleichen sucht. Immer aktueller wird das Geschehen rund um den Bitcoin und das dahinter verborgene "#Business". Vor vielen Jahren gestartet bei gerade mal 0,07 Cent als messbaren Gegenwert haben wir heute einen Wert von 2347$ erreicht und somit den Wert einer einzelnen Feinunze Gold übertroffen.

Werbung

So ist es nicht gerade unauffällig, dass die Beliebtheit immer weiter steigt und auch medial sehr viel berichtet wird. In China und Indien ist mit dem Bitcoin in vielen Geschäften schon zu zahlen und auch an anderen Orten erfreuen sich immer mehr Leuten an dieser genialen und zukunftsweisenden Bezahlmethode.

In Österreich gibt es seit kurzem Automaten, an denen Bargeld in die digitale Währung Bitcoin getauscht werden kann und dann damit überall zahlen zu können an einer der zahlreichen Akzeptanzstellen auf der ganzen Welt. Egal ob es eine bestellte Pizza oder ein Haus am Meer ist. Alles kann durch die Bitcoins bezahlt werden und das dezentral und innerhalb weniger Sekunden ohne Einwirkung von dritten Personen oder dem aufbringen von großer Gebühren. Weltweit und in nahezu Echtzeit. 24 Stunden am Tag und 364 Tage im Jahr. #Kryptowährung