Wer hätte das gedacht? In Folge 5 vom „#Sommerhaus der Stars“ auf RTL ist #Helena #Fürst immer noch dabei. Der holprige Anfang scheint vergessen, denn da konnten sich Helena und ihr damaliger Liebster, Ennesto Monte, nur durch das gewonnene Spiel im Haus halten. Doch das Blatt hat sich gewendet. Inzwischen ist Helena nicht nur immer noch dabei, sie ist auch bei weitem die sympathischste Frau im Haus. Unfassbar aber wahr!

Yvonne König, die Partnerin von Ich-will-Spaß-Sänger Markus Mörl, hat sich mit Sicherheit bisher nicht viel Zustimmung erarbeitet. Kleine Intrigen gegen Aurelio Savina und Giulia Siegel haben Spuren hinterlassen.

Werbung
Werbung

Ihr Heiratsantrag in Hühnersprache „Willstefilst duhulefu michlefich heileifei ralefa tenlefeen“ wirkt bei einer 46-Jährigen auch eher peinlich als romantisch.

Auch Saskia Atzerodt, die Ex-Verlobte von Nico Schwanz, konnte bisher wenig punkten. Sie kommt einfach zu verbissen rüber, will unbedingt gewinnen, da kann sie auch mal richtig giftig werden, wenn es bei den Spielen nicht rund läuft. Matthias Mangiapane ist zwar einfach tierisch lustig, aber auch wenn er bei den Spielen die Frauenrolle übernimmt und sich selbst auch gerne als „Mutti“ bezeichnet, zu den Frauen kann er nicht wirklich gezählt werden.

Ennesto spielt nicht mit

Dagegen hat Helena viel Einsatz gezeigt, bei allen Spielen hängt sie sich voll rein und kämpft für den Sieg. Und das obwohl Ennesto eigentlich ständig auf der Bremse steht.

Werbung

Wo ist der witzige Mensch, der in der ersten Folge mit so viel Humor punktete? Der in luftiger Höhe mit Mut und Eleganz das erste Spiel nach Hause holte? Leider ist davon nichts mehr zu sehen. Statt dessen schmeißt Ennesto jedes Spiel, wenn es nicht sofort läuft. Er probiert es noch nicht einmal, sondern läuft beleidigt von dannen. So auch in der letzten Folge, als er einen Schrank zusammen bauen sollte.

Helena hatte im Vorfeld angekündigt, dass die Zuschauer sehen würden, warum die Beziehung vorbei ist und sie hatte Recht. Missmutig pöbelt Ennesto seine Helena immer wieder an, macht sie für sein eigenes Scheitern verantwortlich. Kaum zu glauben, dass dieser Mann schon 42 Jahre alt und zweifacher Vater ist. Und auch die Mitspieler haben zu Ennesto eine klare Meinung. So erklärten Nico Schwanz, Matthias Mangiapane, Hubert Fella, Jana und Manni Ludolf, dass Helena eine starke Frau sei, die alle fünf gut leiden könnten. Das gelte allerdings nicht für Ennesto.

Mit Helena im Hotelbett

Aktuell wird Helena von den Medien in der Luft zerrissen, weil sie auf Facebook für 299 Euro gemeinsames Sommerhaus-Fernsehgucken angeboten hat.

Werbung

Für vier Personen in ihrem Hotelbett. Sex ausdrücklich ausgeschlossen. Trotzdem läuft sich die Meute warm. Wie schrecklich, wie geldgierig, wie unseriös. Ich finde das lächerlich. Ich gucke auch am liebsten im Bett fern, was ist daran so ungewöhnlich und schrecklich? Einen Aufpasser hat Helena laut Ankündigung auch dabei. Also was soll das Theater? Ich werde jedenfalls am Mittwoch ganz fest die Daumen drücken, damit Helena ins Halbfinale kommt und mich weiter unterhalten kann.

Entschieden wird bei der Nominierung zwischen zwei Paaren, die anderen zwei können sich bei zwei Paarspielen einen Nominierungsschutz erspielen. Einmal im „Nagelstudio“, wo mit Hammer und Nägeln 50 Luftballons zum platzen gebracht werden müssen. Zum anderen bei „Schlag mich steif“, bei diesem Spiel müssen die Paare, gemeinsam in ein einziges T-Shirt gesteckt, Eiweiß steif schlagen. Am 30. August um 21.15 Uhr beim „Sommerhaus der Stars“ auf RTL.