Nach nur zwei Jahren endet schon wieder eine Ära: Die MTV Play App wird in der bisherigen Form abgeschaltet. Seit drei Wochen weist Viacom (dem Medienkonzern gehört #MTV) auf seine neue #App hin. Diese sei zwar kostenlos. Doch mit dem Wegfall der Bezahlschranke und damit auch attraktiveren Angeboten ohne Werbung, endet die Verbreitung der Musiksender. MTV Live HD, MTV Music, MTV Hits und MTV Dance sind nicht mehr zu empfangen. Die Abonnements werden in diesen Tagen im Google Playstore automatisch zum Ende des laufenden Bezahlmonats von Viacom storniert. Viele Musikliebhaber sind sauer, da die neue App nicht nur als schlechter empfunden wird (es fehlt sogar Chromecast Verbindung), sondern zuviel Werbung enhalte.

Werbung
Werbung

Alternativen sind leider oft teuer

Es gibt eine gute und schlechte Nachricht. Die gute Neuigkeit ist, dass es Möglichkeiten gibt, die Musiksender anderweitig zu sehen. Die schlechte Nachricht: Es wird meist teurer. Einige Plattformen bieten die Sender im illegalen Stream an. Diese empfehlen wir hier nicht!

Technisat MTV Unlimited

Das Angebot ist ausschließlich über Satellit mit einem CI+ Modul, was Conax entschlüsselt, zu empfangen. Zusätzlich benötigt man eine TechnisatCard, welche eine einmalige Gebühr von 39,90 Euro kosten würde. Das MTV Unlimited Paket hat dann aktuell einen regulären Preis alle 6 Monate von 19,90 Euro (Quelle: Technisat, Angaben ohne Gewähr). Das Conax-Modul gibt es ab etwa 35 EUR legal über Ebay Händler zu kaufen. Folgende Sender könnt ihr dann wieder sehen: MTV Music, MTV Rocks, MTV Hits, MTV Dance, VH1 Europa (reiner Musiksender), VH1 classics.

Werbung

Vivat TV / Виват ТВ

Die App des ukrainischen PayTV Anbieters Виват ТВ ist auch in Deutschland im Applestore, bei Google Playstore sowie auf allen Samsung und LG Smart TV ab Baujahr 2015 zu erwerben. Die monatliche Gebühr für europäische Kunden liegt bei umgerechnet etwa 5,60 Euro. Neben russischen Sendern, bekommt man sämtliche Sender der Viacom-Gruppe wie eben auch MTV Live HD, MTV Russia, MTV Rocks, MTV Hits, MTV Dance, VH1 Europa und VH1 classics. Man muss sich einmalig auf der ausländischen Seite registrieren. Wer kein russisch kann, sollte die automatische Übersetzung im Browser aktivieren. Dann einfach das Paket "Multiroom 1 Europa" wählen. Bezahlt wird über den Google Store oder mit Kreditkarte (auch Prepaid-Kreditkarte möglich). Der Anbieter Виват ТВ ist seriös und hat eine Zulassung über die Medienaufsicht in Kiew. Vivat TV bietet inzwischen seine App auch in englischer Sprache an, um ausländische Neukunden besser zu informieren. Es gibt eine 7 Tage gratis Phase. Nicht wundern: Die MTV Sender haben dann unten rechts ein 16+ als lila Logo.

Werbung

In der Ukraine und Russland müssen Altersfreigaben bei Musiksendern eingeblendet werden. Man gewöhnt sich dran.

Magine TV mit MTV Live

Die App des schwedischen IPTV-Anbieters hat in seinem Premium Paket den Sender MTV Live HD im Angebot. Da das Paket allerdings 20 Euro im Monat kostet, sollte diese Variante nur gewählt werden, wenn man auch andere Sender von Magine TV schauen möchte. Nur wegen MTV Live das teure Paket zu wählen, wäre unverhältnismäßig.

Kabelplattform M7

Auch M7, der vor allem kleine Kabelanbieter bundesweit mit PayTV-Kanälen versorgt, vertreibt noch das MTV Paket. Allerdings stehen hier immer wieder Verhandlungen mit Viacom an. Leider zeigten Erfahrungen mit den anderen großen Kabelanbietern, dass die Musiksender von Viacom bundesweit drastisch reduziert werden (betrifft nur PayTV-Sender). Selbst IPTV Plattformen warfen, so vereinzelte Presseberichte, Viacom vor, zu hohe Lizenzgebühren zu verlangen. Zuletzt schmiss die Telekom im November 2014 das gesamte MTV Musikpaket bei Entertaiment raus - trotz Proteste der Kunden.

Vodafone Kabel und Unitymedia

Wer Kunde bei den Kabelanbietern ist, sollte in die Premium Plus Pakete einen Blick werfen. Dort gibt es den Sender MTV Brand New. Dieser spielt neben neuen internationalen Hits, auch deutsche Charts. Leider sind die anderen Musiksender von MTV (bis auf MTV Germany) bereits vor Jahren aus den Paketen geflogen. MTV Brand New wäre ein kleines Trostpflaster und immerhin auch ein 24 Stunden werbefreier Musiksender.

Waipu TV hat jetzt XITE

Abschließend eine Alternative zu MTV. Der IPTV Anbieter der Freenet Gruppe bietet ab 4,99 Euro das Comfort Paket und für weitere 1 Euro die HD Option (ohne Mobil Option) an. Damit kann der neue Musiksender XITE empfangen werden. Der niederländische Sender hat in Deutschland noch eine kleine Fangemeinde, aber erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Im Rahmen eines kostenlosen Testmonats bei Waipu, könnt ihr den Sender umsonst sehen und entscheiden, ob euch die Aufmachung und das Programm gefällt.

Fazit der Autorin: Ach, Viacom

Der milliardenschwere Konzern Viacom hat eine Vielzahl toller Musiksender, die rund um die Uhr echt gutes Programm zeigen. Nur das sieht kaum noch ein deutscher Zuschauer. Es gibt eigentlich keine Mediengruppe auf dieser Welt, die es auf dem wichtigen deutschen Markt, Kunden derart schwer macht, Bezahlinhalte zu erwerben. Weil #Musik auf den regulären Kanälen nicht mehr in Zeiten von YouTube funktioniert, heißt es noch lange nicht, dass es gegen Bezahlung nicht besser läuft. Die Einspeisung von Sendern in eine App ist um ein vielfaches günstiger, als bei Kabel- oder IPTV-Anbietern. Man konnte es noch bei Kabel Deutschland damals 2010, kurz danach bei Unitymedia, bei der Deutschen Telekom, später bei Primacom irgendwo ja verstehen. Aber bei der hauseigenen App, wo Kunden jeden Monat 2,99 Euro freiwillig bezahlten? Ach, Viacom.