Happy Birthday! #Waipu TV wird ein Jahr. Und tatsächlich bekommen IPTV Anbieter wie Zattoo aus der Schweiz, die schwedische Firma Magine TV und zuletzt die Freenettochter "Waipu TV" Zulauf. Die Nutzerzahlen steigen, wenn auch auf geringem Niveau. Waipu habe nach eigenen Angaben 500.000 aktive Kunden. In Zeiten von Video on Demand, neigt der Zuschauer immer mehr dazu, den klassischen Fernsehanschluss zu überdenken. Bei Kabelpreisen von rund 20 Euro im Monat (ohne PayTV!) kein Wunder. Ganz auf das lineare #Fernsehen will man dann aber nicht verzichten. Hier preschen die Streaminganbieter wie Waipu TV vor, die mit monatlichen Paketen ab 4,99 Euro und zusätzlichen #HD-Optionen durchaus überzeugen.

Werbung
Werbung

RTL oder ProSieben nur matschig

Doch nicht immer ist das Bild gestochen scharf. Das größte Manko bei allen Anbietern ist und bleiben die fehlenden HD-Lizenzen der RTL Mediengruppe sowie von ProSiebenSat.1. Die größten deutschen Privatsender lassen ihre Sender bei den IPTV-Anbietern nach wie vor nur in SD Qualität einspeisen. Die Sendergruppen begründen das mit Unklarheiten bei den Filmstudios. So ganz kann das nicht stimmen, da die RTL Mediengruppe Vodafone die IPTV Verbreitung über die Giga TV App zuletzt gestattet hat. Vodafone Kabel ist ein Großkunde von RTL. Und so hat das viel kleinere Waipu TV im Jahr 2017 Sender wie RTL, Pro Sieben oder Sat.1 in einer Qualität, die auf einem UHD-Fernseher ziemlich matschig aussieht. N24 doku ist in der Qualität auf einem großen Bildschirm via Fire TV App unterirdisch.

Werbung

Hochskalieren hin oder her. An dieser Stelle weiß man seinen Kabelanschluss noch zu schätzen.

Eigenes Netz überträgt stabil

Zwei große Vorteile kann Waipu TV dann allerdings schon vorweisen. Da das Unternehmen über ein eigenes Glasfasernetz verfügt, sind die Umschaltzeiten noch schneller als bei so manchen Receiver. Ebenfalls laufen HD-Streams sehr stabil und können selbst hohe Nutzerzahlen problemlos bedienen. Bei Zattoo und Magine TV stockt zu Spitzenzeiten ab 20 Uhr schon mal der Stream. Auch der virtuelle Aufnahmerecorder ist noch ein Alleinstellungsmerkmal bei Waipu. 25 Stunden Speicher, wenn man mal "Das Supertalent" oder einen Spielfilm im ZDF-Montagskino aufnehmen will, reichen alle mal für den durchschnittlichen Gebrauch.

Angebot vor allem für Musik-Fans

Kritisiert werde häufig, dass Waipu weniger Programme zur Auswahl hätte. Das können wir nicht bestätigen. Wie bereits berichtet, verfügt die App über viele Musiksender wie MTV, GoTV, Xite oder auch Deluxe Music - bis auf GoTV sind alle in FullHD.

Werbung

Hinzu kommt Schlagerangebote wie Melodie TV und Deutsches Musikfernsehen. Sky Sport News HD ist ebenso dabei, wie auch kleine Spartensender - zum Beispiel eoTV, Insight oder Ric für Kinder. Der Preis ist inklusive HD Option (derzeit für 1 Euro im Angebot) mit 5,99 Euro fair. Möchte man allerdings auch mobil und unterwegs schauen, schlägt die Mobiloption mit 5 Euro zusätzlich zu Buche. Waipu TV werde vorgeworfen, der Anbieter sei mit 14,99 Euro der Teuerste. Richtig, aber nur dann, wenn man einen 100 Stunden Aufnahmespeicher braucht. Mit Mobil+HD+alle Sender+25 Stunden Speicher ist man derzeit mit 11,98 Euro dabei; kann in seinem Heimnetz zu Hause sämtliche Geräte nutzen.

Fazit: Eine Ergänzung, kein Ersatz

Waipu TV punktet vor allem mit einem sehr stabilen Stream. Mittelfristig bleiben die großen Privaten der zwei größten Medienkonzerne nur in SD. Das hält mich von einem kompletten Wechsel ab. Neue Features kündigte Waipu bereits im Sommer an. So soll angeblich noch Restart für viele Sender folgen, also der Rücksprung auf Sendungsbeginn, und auch Mediatheken. Ich nutze Waipu vor allem wegen dem umfangreichen Musiksenderangebot und hatte bis heute keine einzige Störung bei einer 25 MBit VDSL Leitung. Waipu TV ist aber für mich noch keine Alternative zum Kabelanschluss, wo ich auch zahlreiche PayTV Sender in Full HD habe. Ich waipe also noch ergänzend. Und nichts anderes ist Waipu TV derzeit. Eine praktische Ergänzung, die obendrein einen Recorder oft überflüssig macht.