Wie so oft in den letzten Jahren bin ich wieder einmal tief enttäuscht von den Grünen. Als die Partei gegründet wurde, ging es um nicht weniger als die Zukunft der Menschheit, um den Schutz der Grundlage der Menschen, dem Natur- und Umweltschutz. Vor kurzem wären die Grünen noch fast in der Versenkung verschwunden, vor der Bundestagswahl sah es in manchen Umfragen so als, als müssten sich die Grünen Sorgen um die 5-Prozent-Hürde machen. Doch jetzt, mit ein paar kleinen Prozenten mehr auf dem Buckel, sind die Grünen schon wieder ganz oben auf.

Dass die Grünen in den Sondierungsgesprächen für #Jamaika beim Thema "Klima" besonders hart verhandeln, das ist gut und richtig, aber dass sie genauso erbittert für den Familiennachzug streiten, ist aus meiner Sicht überhaupt nicht zu verstehen.

Werbung
Werbung

Und zwar aus folgenden Gründen:



Klima ist für alle Menschen

Der Klimaschutz ist für alle Menschen wichtig. Gerade für arme Menschen in besonders betroffenen Gebieten ist der Klimawandel existenzbedrohend. Würden die Grünen ihren Fokus auf das Klima legen und beim Thema Migration Kompromisse eingehen, würden sie allen Menschen auf der Welt helfen und nicht nur ein paar hunderttausend, die es nach Deutschland geschafft haben.



Richtiger Zeitpunkt

Gerade in der Jetzt-erst-Recht-Haltung vieler Länder in Sachen Klimaschutz, nachdem Trump das Abkommen von Paris aufgekündigt hatte, zeigt doch, dass genau jetzt der Zeitpunkt ist, an dem wirklich Dinge erreicht werden können, die vor Jahren noch undenkbar waren. Wie sehr würde es helfen, wenn Deutschland jetzt beim Klimaschutz mal Ernst machen würde statt nur zu schwafeln?

Zukunft für Deutschland

Als Wirtschaftsstandort könnte Deutschland sich enorme Vorteile verschaffen, wenn jetzt auf Zukunftstechnologien umgestellt wird.

Werbung

Wir brauchen dezentrale, intelligente Stromversorger, die die jeweiligen Standortvorteile nutzen. Sonne, Wind, Wasser und so weiter. Wir brauchen bezahlbare E-Autos für Kurzstrecken. Wir brauchen vor allem eine Möglichkeit die größten Dreckschleudern unter den Kohlekraftwerken so schnell wie möglich abzuschalten. Wir brauchen Politiker, die sich nicht von Lobbyisten lenken lassen!



Falsches Signal

Mit der #CSU streiten sich die Grünen erbittert über die Höhe der Zuwanderung, die durch den Familiennachzug entstehen würde. Fakt ist - ob es nun 200 000 oder 700 000 Menschen sind - wäre es nicht sinnvoller erst mal für einen bezahlbaren Wohnraum zu sorgen, bevor hier in Deutschland immer mehr Menschen unter unwürdigen Bedingungen oder auf der Straße leben müssen? Und vor allem: Was ist das für ein Signal an arme Länder? Was glauben die Grünen, was die Schleuser den Menschen vor Ort erzählen werden? Was glauben sie, was die Menschen tun werden, wenn sie sehen, dass die Nachbarsfamilie nach Deutschland gehen darf, weil der Sohn es geschafft hat? Richtig, es werden wieder massenhaft junge Männer losgeschickt werden.

Und dann kann bei den nächsten Koalitionsverhandlungen über deren Familiennachzug gestritten werden. #Grüne