„Ich habe meine Nummer verloren, kann ich deine haben?“, „Hat es weh getan, als du vom Himmel gefallen bist?“ oder „Du musst der wahre Grund für die globale Erderwärmung sein“. Solchen Anmachsprüche eilt ihr schlechter Ruf voraus. Aber Anmachsprüche können auch wirklich originell und ehrlich sein. Doch erstmal zu den No-Gos:

Kein Dirty-Talk!!

Dirty-Talk gehört nicht in einen Anmachspruch, der lässt euch meist plump und sexbedürftig erscheinen. Zwei Eigenschaften, die in Zeiten von #metoo sowieso nicht gern gesehen werden. Ihr werdet eine Frau niemals mit einem Satz ins Bett bekommen! Seid also klug und versucht mit eurem Spruch so viel anzusprechen, dass er den Inhalt für ein ganzes Gespräch liefert.

Werbung
Werbung

Denn Wasser kocht auch nicht, sobald man es auf den Herd stellt.

Tipp 1:

Wenn ihr sie schon auf Ihr Äußeres ansprechen wollt, dann beweist zumindest, dass ihr ein ernst gemeintes Anliegen habt! „Darf ich dir die Strähne zurecht legen?“, wäre eine Möglichkeit, bei der ihr näher an sie herankommt. Ihr müsst euch natürlich auch eine nächste Aufmerksamkeit überlegen und wehe Ihr „zaubert“ eine Münze hinter ihrem Ohr hervor! Über ein Kompliment für einen schönen Haarschnitt, der ihr sehr gut steht, gepaart mit einem netten Lächeln, hat sich eine Frau noch nie geärgert.

Tipp 2:

In einer Bar könnt ihr natürlich den Spruch aller Sprüche bringen: „Warst du schon mal hier?“ Höchstwahrscheinlich ist die Antwort „ja“ oder „nein“, gepaart mit einem „warum?“. Daraufhin könnt Ihr fragen, welchen Drink sie euch empfiehlt und ob ihr sie auf einen einladen dürft, damit ihr euch ein bisschen kennenlernen könnt.

Werbung

Das ist süß und ehrlich!

Tipp 3:

Wenn man(n) noch nie eine Frau direkt angesprochen hat, dann muss man das nicht überspielen. Ehrlich zu sagen: „Ich hab’ das noch nie gemacht, aber ich glaube ich würde es bereuen, dich nicht angesprochen zu haben“ ist doch sympathisch und lässt Frauen tatsächlich neugierig werden. Danach dann Tipp 2 anzuwenden ist ratsam! Das verschafft euch schonmal ein Gespräch.

Tipp 4:

Ihr könnt auch ruhig ein bisschen frecher sein und den indirekten Weg gehen! Wenn sie kurz auf der Toilette verschwindet, geht zu ihren Freundinnen hin und sagt, dass ihr sie süß findet und gerne kennenlernen wollt. Erkundigt euch, ob sie einen Freund hat und wie sie heißt. Erzählt kurz etwas über euch und wenn sie dann zurückkommt, regeln ihre Freundinnen den Rest.

Tipp 5:

Der letzte Tipp verspricht vermutlich am meisten Erfolg. Dieser muss aber auch auf Gegenseitigkeit und Geduld beruhen! Wenn ihr merkt, dass sie euch zumindest schon ein paar Mal angesehen hat, dann benötigt es keinen Anmachspruch.

Werbung

Schreibt eure Nummer und euren Namen auf. Wenn Ihr geht, gebt ihr ihr den Zettel oder haltet sie kurz auf, wenn sie als Erste geht. Das ist und bleibt die spannendste Art des Kennenlernens. Seid geduldig und sagt ihr, dass es euch freuen würde, wenn sie sich meldet und ihr sie heute Abend nicht stören wolltet. So fühlt sie sich nicht eingeengt und meldet sich bestimmt sehr bald. Dann fragt ihr sie einfach nach einem Date! So einfach!

Natürlich benötigt man eine Portion Mut beim Flirten, doch wenn es zu aufgesetzt ist, verspricht das nichts Gutes! Anmachsprüche können trotzdem die Stimmung lockern. Müssen aber zum jeweiligen Typ Mann passen. Und letztendlich sind Freuen auch nur Menschen, die darauf warten, die große Liebe oder einfach nur einen aufregenden Flirt für eine Nacht zu finden! #Flirten #Flirttipps