#Witt Lowry gilt aufgrund seiner besonderen Songs als Begründer einer etwas anderen Form des Raps.

Wenn die Fassade zerbricht kommen echte Emotionen zu Tage, die in ihrer Reinheit und Fragilität etwas Außergewöhnliches porträtieren. Während der Großteil der Songs und quasi die gesamte #Musikindustrie an eine möglichst breite Masse an Zuhörern angepasst sind, gibt es Gegenbewegungen, die sich geziehlt von der breiten Masse distanzieren und demnach Unikate präsentieren. Es wird häufig darüber gesprochen, ob bestimmte Künstler der Öffentlichkeit ihr wahres "Ich" preisgeben, oder ihre Darstellung lediglich eine Kunstfigur ist, um ein bestimmtes Publikum zu erreichen.

Werbung
Werbung

Vom Standpunkt eines Zuhörers aus fällt eine Beurteilung ohne genaue Kenntnis der Person natürlich schwer, dennoch ist #Musik ein unvergleichbares Medium, wenn es darum geht, Verbindungen zu schaffen, wo es ohne sie keine gäbe. Der Text in Verbindung mit dem Klang des Liedes alleine kann für ein ungewöhnliches Gefühl der Verbundenheit zu einem Künstler führen. Wirkliche Identifikation ist jedoch erst dann möglich, wenn mit der Musik das Innere des Sängers oder des Komponisten gezeigt wird.

Menschen verlieren sich in großen Werken der Klassik aus verschiedensten Gründen, manche lieben die Klänge, für andere entscheidet das Gefühl. Heutzutage gibt es eine noch nie dagewesene Fülle an Stilen und die angesprochene tiefe Verbindung zu einzelnen Werken scheint in Zeiten von Pop-Hymnen ohne Tiefgang immer mehr verloren zu gehen.

Werbung

Jedoch gibt es die angesprochenen gegenläufigen Trends, die orientierungslosen Menschen als Hafen dienen, Musik, die Personen das Gefühl gibt, verstanden zu werden. Wenn ein Künstler den großen Schritt wagt, die Komfortzonen der Medienindustrie zu verlangen, so geht er neben den Risiken auch einen Weg ein, der anderen eine Chance geben kann, das eigene Leben zu verbessern.

Witt Lowry macht in einigen Tracks seine eigene Person zum Mittelpunkt des Geschehens und passt sich an das Rap-Genre an, in dem die eigene Brillianz oder der Erfolg als zentrales Thema gilt. Sucht man jedoch ein wenig, findet man andere Songs, Lieder in denen er über dunkle Zeiten, über das frustrierende Gefühl des Vermissens und die Hoffnung spricht und eine andere Seite von sich preisgibt, die vielleicht nicht so marketing-freundlich erscheint, jedoch echt wirkt. Die Stimme wird rauer, es liegt nicht mehr die Technik im Vordergrund, sondern einzig und alleine ein bestimmtes Gefühl. Auf diese Weise kreierte der erst 26-Jährige Songs, die vielleicht nicht für Jedermann geschaffen sind, aber dennoch auf Anklang treffen.

Dan Reynolds - Imagine Dragons

Lil Peep verstorben