Kanye Omari West wurde am 8. Juni 1977 in Atlanta im US-Bundesstaat Georgia geboren. Er wuchs allein mit seiner Mutter Donda in Chicago auf, dennoch bestand ein regelmäßiger Kontakt zu seinem Vater. Bereits in der dritten Klassen begann er zu Rappen und wurde von Run-D.M.C. oder Public Enemy beeinflusst. Ab der siebten Klasse stellte die Musikproduktion seine Leidenschaft dar, wobei er seine ersten Werke für Videospiele verwendete, die er als Hobby selbst entwickelte. Seine Karriere begann er mit Musikproduktionen für den Rapper Jay Z, an dessen Album "The Blueprint" er maßgeblich mitwirkte. Weitere Kooperationen ging Kanye mit dem Sänger John Legend sowie dem Rapper Common ein. Seit Ende 2003 veröffentlicht er eigene Werke, auf denen er sowohl als Rapper als auch Produzent in Erscheinung tritt. Neben seiner musikalischen Karriere ist Kayne West mittlerweile auch Modedesigner. Heutzutage gilt der Künstler als einer der bedeutendsten Musiker im 21. Jahrhunderts.

Sein Stil wird insbesondere durch die auf Samples basierende Produktionen, die elektronische und akustische Elemente miteinander kombinieren, charakterisiert. Zu seinen Einflüssen zählen dabei Soul, Klassik und Electronica. Kanyes Musik ist eine Abkehr vom Gangsta-Rap und ein bedeutender Teil der Entwicklung hin zu den beiden Subgenres im Hip-Hop namens "Chipmunk Soul" sowie "Hipster-Rap". Seine Texte beziehen sich häufig auf seine eigene Person und das Leben in der Öffentlichkeit, sind aber auch als politische Kommentare und Gesellschaftskritik zu verstehen. Mit allein in den USA über 60 Millionen verkauften Tonträgern und Downloads gehört er zu den erfolgreichsten Musikern aller Zeiten und das Time-Magazine zählte ihn in den Jahren 2005 und 2015 zu den hundert einflussreichsten Menschen weltweit. Darüber hinaus ist West für seine als kontrovers aufgefassten Aussagen und Auftritte bekannt. Privat ist der Musiker seit 2014 mit Kim Kardashian verheiratet, mit der er auch die gemeinsame Tochter North hat.

Bild: Kanye West / Facebook