Marco Reus wurde am 31. Mai 1989 in Dortmund geboren. Nach seinem Hauptschulabschluss begann er eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann, welche er allerdings zugunsten seiner Profifußballerkarriere abbrach.

Bereits im Alter von sechs Jahren spielte Reus in der Jugendabteilung von Borussia Dortmund und wechselte 2005 zu Rot-Weiss Ahlen. Dort spielte er zunächst in der U-17 und der U-19 und wurde nach konstant guter Leistung in der Saison 2007/08 in den Kader der ersten Mannschaft berufen und konnte den Aufstieg in die zweite Bundesliga feiern.

In der Saison 2008/09 gelang Reus im Alter von 19 Jahren der Durchbruch im Profifußball. Bereits am vierten Spieltag stand er in der Startaufstellung und erzielte sein erstes Profitor. Daraufhin erhielt er einen Stammplatz und kam auf 27 Einsätze und vier Tore.

Zur Saison 2009/10 gelang Reus mit dem Wechsel zu Borussia Mönchengladbach der Absprung in die erste Bundesliga. Für eine Transfersumme von etwa einer Million Euro unterschrieb Reus einen Vertrag bis zum 30. Juni 2013. Auch in der Bundesliga konnte Reus überzeugen und stand bereits nach kurzer Zeit in der ersten Elf von Mönchengladbach auf dem Platz. Am 28. August 2009 erzielte Reus gegen den 1. FSV Mainz 05 sein erstes Bundesligator. Im November 2010 verlängerte er vorzeitig seinen Vertrag bis zum 30. Juni 2015.

Zur Saison 2012/13 wechselte Reus für eine Ablösesumme von 17 Millionen Euro zu Borussia Dortmund.

Mit dem BVB wurde Reus in seiner ersten Saison mit 14 Treffern in der Bundesliga Vizemeister und erreichte das Finale der UEFA Champions League, welches Dortmund 1:2 gegen Bayern München verlor.

Am 10. Februar 2015 verlängerte Reus seinen Vertrag mit dem BVB um weitere 2 Jahre bis 2019.

Nach mehreren verletzungsbedingten Ausfällen, saß Reus am 10. August 2011 im Freundschaftsspiel gegen Brasilien erstmals auf der Ersatzbank der deutschen Nationalmannschaft und gab am 7. Oktober 2011 im EM-Qualifikationsspiel gegen die Türkei sein Nationalmannschaftsdebüt. Sein erstes Länderspieltor erzielte er bei der Testspielniederlage gegen die Schweiz am 26. Mai 2012.

Bei der EM 2012 kam Reus erst im Viertelfinale gegen Griechenland zum Einsatz und erzielte den Treffer zum 4:1.

Im letzten Testspiel vor der WM 2014 gegen Armenien verletzte sich Reus schwer und fiel somit für die WM aus.

Bildquelle: Tim.Reckmann [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons