Mesut Özil ist ein deutscher Fußballspieler, der neben seiner Tätigkeit im Kader der Deutschen Nationalmannschaft auch beim britischen Verein FC Arsenal unter Vertrag steht.

Die Großeltern von Mesut sowie sein damals erst zweijähriger Vater Mustafa Özil zogen von einer kleinen Stadt in der Nähe von Zonguldak an der Schwarzmeerküste nach Gelsenkirchen in das Ruhrgebiet über. Mesut Özil wurde dann am 15. Oktober 1988 als zweites von insgesamt vier Kindern in Gelsenkirchen geboren und wuchs dort mit einem älteren Bruder und zwei Schwestern im Stadtteil Bismarck auf. Mesut besuchte von 2000 bis 2005 die Gesamtschule Berger Feld in seiner Heimatstadt, die er mit dem Abschluss "Mittlere Reife" abschloss.

Mesut Özil, konnte sich schon von klein auf für den Fußball begeistern und spielte während seiner Jugend in unzähligen Gelsenkirchener Jugendvereinen. Im Jahr 2000 wechselte er jedoch in die Jugendmannschaft von Rot-Weiss Essen, wo er eine Position im offensiven Mittelfeld erhielt. Schnelle zog er durch seine ausgezeichnete Spielmacherqualitäten und einen einzigartigen Torinstinkt die Aufmerksamkeit auf sich - eine Mischung, durch die er 2005 letztendlich zur Jugendmannschaft des FC Schalke 04 kam. Eine Saison später wechselte er in das Profilager über, wo er fester Bestandteil des Gelsenkirchener Traditionsvereins wurde. Aufgrund von Unstimmigkeiten bei den Vertragsverhandlungen steiß Mesut 2008 allerdings dann zu Werder Bremen. Für die Bremer erzielte er während seiner 71 Bundesligaeinsätze 13 Tore und wurde zwei Jahre später für 15 Millionen Euro zu einem der berühmtesten Sportvereine, dem Real Madrid.

Mit Real erzielte der Fußballer die Vizemeisterschaft wie auch den Pokalsieg in der Saison 2010/11. Ab 2009 wurde Mesut Özil zusätzlich Teil der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Sein erstes Tor in einem Länderspiel schoss er während eines Freundschaftsspiels gegen die südafrikanische Nationalmannschaft. In dieser Saison erhielt der Sportler so oft wie kein anderer Fußballer vor ihm in Länderspielen seinen Einsatz, wobei er lediglich bei einer Partie gegen Malta aussetzte. Nachdem er im Kader der U-21 Nationalmannschaft bereits die Europameisterschaft 2009 gewann, ergatterte er bei der Weltmeisterschaft 2010 mit der A-Mannschaft den dritten Platz. Im gleichen Jahr wurde er auch mit dem "Bambi" in der Kategorie "Integration" ausgezeichnet.

Seit September 2013 spielt Mesut Özil für den britischen Premier League-Verein FC Arsenal.

Bild: erdali / deviantart.com [CC BY 3.0]