Bei der Sportart Tennis handelt es sich um ein Rückschlagspiel, das von zwei oder vier Spielern ausgeführt wird. Spielt ein Spieler gegen einen Gegner, wird dies Einzel genannt. Spielen je zwei Spieler gegeneinander, handelt es sich um ein Doppel. Während der Sport in der Vergangenheit in Deutschland als elitär galt, hat er heute als Breitensport eine wichtige Rolle. Der französische Vorgänger des heutigen Spiels nennt sich "Jeu de Paume" und bedeutet so viel wie "Spiel mit der Handinnenfläche". Die historische Version wurde erstmals innerhalb von Klosterhöfen und in Ballspielhäusern auf einem rechteckigen Feld gespielt. Die Spieler tätigten ihre Angabe, indem sie den Ball über das Netz gegen eine Wand prallen ließen, die entlang des Feldes verlief. Linien teilten das Feld in vier fünfzehn Zoll, als etwa vierzig Zentimeter breite, parallel zueinander laufende Streifen zu beiden Seiten des Netzes ein. Der englische Major Walter Clopton Wingfield meldete im Jahr 1874 seine Art von Tennis, das er "Sphairistike" nannte, als Patent an. Das bis heute übliche Tennis entstand mit innovativen Regeln mit den ersten Meisterschaften in Wimbledon im Juli 1877. 1925 wurde Tennis zwar aus dem olympischen Programm gestrichen, doch 1968 wurde die Beschränkung aufgehoben. Dadurch erhielten Turniere wie die US Open oder die French Open eine deutliche finanzielle Gewichtung. Seit 1988 ist Tennis wieder olympische Disziplin. Ein Schläger besteht aus einem mit einem Band umwickelten Griff. Dieser lässt sich in Schaft und Kopf gliedern. Im Kopf ist dabei die aus Saiten bestehende Schlagfläche eingespannt. Früher bestanden Tennisschläger ausschließlich aus Holz. Tennisbälle bestehen aus einer mit Überdruck gefüllten Gummiblase. Über diese ist ein Filzüberzug gespannt. Sobald der Überdruck aus dem Ball entwichen ist, lässt die Sprungeigenschaft stark nach. Nach den offiziellen Regeln muss ein Tennisball zwischen 56,7 g und 58,5 g wiegen und einen Durchmesser von 6,54 cm bis 6,86 cm haben.

Bild: Flickr unter CC BY-SA 2.0 von Steven Pisano