Von Anna-Maria Stehler

ROSTOCK - In der Hansestandt sind am vergangenen Dienstag vier junge Mädchen sexuell bedrängt und belästigt worden. Bei dem mutmaßlichen Täter handelt es sich um einem bislang unbekannten Mann. Nun fandet die Polizei nach einer 30 bis 40 Jahre alten männlichen Person.

Schlimmeres verhindert

 

Die Taten haben sich am vergangenen Dienstag in den Rostocker Bezirken Evershagen und Lütten Klein ereignet. Von nicht Ortansässige als Hintergrundinformation: Die Stadtteile bestehen aus sanierten Plattenbauten und werden vorrangig von Familien bewohnt. Die Vorfälle fanden laut Polizei am besagten letzten Dienstag zwischen 13.30 Uhr und 15 Uhr statt. Dabei folgte der mutmaßliche Täter einem Mädchen bis in das Treppenhaus eines Hauses. Dort sprach er es zunächst an und hielt es dann fest.

Laut Polizei handelt es sich bei den Mädchen um vier Kinder im Alter zwischen neun und 13 Jahren. Weitere Handlungen des Mannes wurden nur durch das "beherzte Auftreten" der anderen Mädchen verhindert. Der Mann flüchtete daraufhin aus dem Haus und fuhr im Stadtteil Lütten Klein in einem silbernen Auto davon. Nun bittet die Polizei um Mithilfe.

Polizei sucht diesen Mann:

Der gesuchte Mann soll wie bereits erwähnt zwischen 30 und 40 Jahre alt sein. Er ist etwa 1,80 Meter groß und von schlanker Statur. Er sei mutmaßlich Deutscher. Zur Tatzeit soll der Mann mit einem Base-Cap und einem weißen T-Shirt mit schwarzer Aufschrift bekleidet gewesen sein. 

Die Polizei sucht dringend Zeugen, welche die beschriebene Person in den Rostocker Bezirken Evershagen und Lütten Klein gesehen haben oder vielleicht auch mit Kindern beobachtet haben. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird von der Polizei Rostock gebeten, sich bei der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Rostock unter folgender Nummer zu melden: 038208 8882222. Hinweise nimmt sonst auch jede andere Polizeidienststelle bundesweit entgegen.

Mehr Panorama Artikel

Verbraucherzentrale warnt vor Kleidertauschbörse

Jedem zweiten Bürger droht die Altersarmut #Kriminalität