Von Anna-Maria Stehler

ROSTOCK - Eigentlich haben die Schüler der 9. Klasse an einem Rostocker Gymnasiums nur zwei Gesprächspartner für ein Geschichtsprojekt einladen wollen. Doch die Tragweite ihres Besuches konnten die minderjährigen Schüler nicht abschätzen. Die Jugendlichen haben sich zum Thema Rechtsextremismus ausgerechnet zwei nicht unumstrittene rechtsgesinnte Politiker in das Klassenzimmer geholt. Es kamen NPD-Landtagsabgeordneten David Petereit und der Rostocker #AfD-Landtagskandidat Holger Arppe.

Hetzer in der Schule?

 

Beide Politiker sind bereits in der Vergangenheit wegen Volksverhetzung rechtskräftig verurteilt worden. Jetzt untersucht das Kultusministerium die Vorfälle. Unterdessen zeigten sich Politiker der demokratischen Parteien im Landtag von Mecklenburg-Vorprommern entsetzt. "Die Schule hat sich verantwortungslos verhalten", sagte Simone Oldenburg der Ostsee-Zeitung. Die Bildungsexpertin der Linken ist Lehrerin und vertritt die Ansicht, dass es auch im Unterricht wichtig sei, politische Meinungen ausgewogen zu vermitteln. "Die Kinder sollen sich eine eigene Meinung bilden", so Oldenburg im Blatt weiter. "Das geht aber nicht, wenn ich nur zwei Hetzer einlade." Die NPD bezeichnete die Linken-Politikerin als rechtsextrem und demokratiefeindlich.

Schule wollte Antworten aus erster Hand

Laut dem Lehrer der Schüler, Steffen Klewe, nehmen die Jugendlichen an einer so genannten "Geschichtswerkstatt" teil. Dabei befasst sich eine Gruppe der Schüler mit dem Rechtsextremismus in der Vergangenheit und Gegenwart. In dieser Gruppe wäre die Frage aufgekommen, ob die AfD allein von der Flüchtlingskrise profitiert. Um die Antworten aus erster Hand zu bekommen, beschloss die Schule den AfD-Mann Holger Arppe einzuladen. Zwei Wochen zuvor war schon der NPD-Politiker David Petereit zu Gast.

Weitere Artikel aus dem Ressort Panorama:

AfD-Chefin hat Ärger: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Frauke Petry

AfD will den Rundfunkbeitrag für ARD und ZDF abschaffen

Beatrix von Storch wird Opfer einer Torten-Attacke

AfD Politikerin hetzt gegen Schwule: "Entwertung des natürlichen Sexualverhaltens" #Rassismus