"Hey #ISIS you suck!"  From: #ActualMuslims. Life is sacred. Koran 5:32.

 

Diese Werbeanzeige steht in St. Louis im US-Bundesstaat Missouri. Offensichtlich handelt es sich hierbei um keine Botschaft an den Islamischen Staat. Gesehen würde sie höchstens auf den sozialen Netzwerken der terroristischen Organisation. Doch ihr Ziel, den Islamischen Staat zu beleidigen, würde diese Tafel verfehlen. Zum einen, weil sie in keiner islamistischen Hochburg steht und zum anderen, weil die gewählte Schrift Englisch und nicht Arabisch ist. 

Nein, diese Botschaft gilt nicht dem Islamischen Staat. Es ist eine Botschaft von amerikanischen Muslimen für Nicht-Muslime. Das Ziel der Tafel ist es, Menschen davon zu überzeugen, dass nicht alle Muslime die Meinung des Islamischen Staates vertreten. Deshalb auch der Vers: Leben ist heilig. Koran 5:32

Muslim Tariq Malik, einer der Organisationen dieser Initiative, sagte gegenüber St. Louis Post-Dispatch:

"We as a community are trying to get the word out, you know, that we are as much affected by this ISIS issue. We need to let people know that we are much against ISIS as anyone else, if not more.These acts are being done in the name of religion, which really has nothing to do with the religion. It just has to do with radical people and hijacking the name of Islam."

"Wir als Gemeinschaft versuchen, das Wort zu erhalten, wissen Sie, dass wir durch dieses ISIS-Problem genauso betroffen sind. Wir müssen die Leute wissen lassen, dass wir viel mehr gegen den ISIS sind, als alle anderen, wenn nicht sogar noch mehr. Diese Taten geschehen im Namen der Religion, die wirklich nichts mit der Religion zu tun haben. Es hat nur mit radikalen Menschen zu tun und der Entführung des Namens des Islams."

Was steckt wirklich hinter 5:32?

So schön die Botschaft auch ist und so wichtig der Aspekt der Menschenwürde dahinter, so hat er leider nichts mit dem Vers 5:32 auf der Anzeige zu tun.

Denn dieser Vers ist kein allgemeines Verbot gegen das Töten. So handelt es sich eher um eine Regel, wann es einem Muslim erlaubt ist, zu töten und wann nicht. Ein Muslim darf töten, "um eine Seele oder eine Korruption im eigenem Land zu rächen."

Die Anzeigetafel ist nicht das, was sie zu sein scheint. Auch, wenn die Botschaft dahinter "Hey ISIS, you suck!" die Richtige ist. #Werbung #Amerika