In den USA wird zurzeit nicht nur der neue Präsident des Landes gewählt – in fünf US-Staaten (Kalifornien, Massachusetts, Maine, Arizona und Nevada) wird zudem über die #Legalisierung von Marihuana abgestimmt!

Die Droge bleibt nach der Bundesgesetzgebung (Federal Law) weiterhin offiziell verboten. Dennoch erfreut sich der Cannabiskonsum in den Vereinigten Staaten wachsender Beliebtheit – Laut einer Gallup Statistik (August) hat sich die Anzahl der erwachsenden Amerikaner, welche die Droge regelmäßig konsumieren, über die vergangenen drei Jahren mehr als verdoppelt.

Momentan ist #Cannabis als Freizeitsdroge (recreational drug) in vier US-Staaten (Colorado, Washington, Alaska und Oregon) legal verfügbar. Außerdem ist in den Meisten weiteren US-Staaten medizinisches Cannabis mit entsprechendem Rezept des behandelnden Arztes frei zu erwerben.

In den vier Staaten, in denen Cannabis ohne Rezept verkauft werden darf, konnten bereits deutlich positive wirtschaftliche Effekte beobachtet werden: Laut eine Analyse der Marijuana Policy Group, schuf die Cannabis-Industrie im letzten Jahr über 18.000 Vollzeit Arbeitsplätze und generierte über 2 Billionen US-Dollar an wirtschaftlicher Aktivität.

„Privateer Holdings“ investiert über 100 Millionen US-Dollar in Cannabis-Industrie

Letzten Freitag verkündigte die Private Equity Firma „Privateer Holdings“, dass über 100 Million US-Dollar in die aufstrebende Industrie investiert werden sollen. Im Interview mit dem „Fortune“ Magazin, erklärte Brendan Kennedy (Privateer co-founder und CEO), dass das Kapital für strategische Firmenübernahmen und dem Ausbau bestehender Marken genutzt werden soll. Zudem soll ein Teil der Investitionssumme für Projekte in Ländern, in denen die Legalisierung von Cannabis absehbar ist, verwendet werden – Australien, Deutschland und Kanada sind als potentielle neue Absatzmärkte bereits im Fokus des Unternehmens!

Tatsächlich gibt der wirtschaftliche Erfolg der Legalisierungsmaßnahmen in den Vereinigten Staaten, den Vertretern der freien Verfügbarkeit von Cannabis recht. Die positiven Erfahrungen der Legalisierung aus Colorado oder Washington bleiben auch hierzulande nicht ohne Folgen – Zumindest die Debatten (auch in den Mainstream-Medien) nehmen beständig an Seriosität zu: Wie lange können sich die konservativen politischen Kräfte von der Realität wirtschaftlicher und sozialer Vernunft verschließen – Wann kommt die Legalisierung auch in Deutschland?