Am 28. Januar 1986, nur 73 Sekunden nach ihrem Start, explodierte die Raumfähre #Challenger in rund 15 Kilometern Höhe. Grund für das Unglück sollen fehlerhafte Dichtungsringe an einer der seitlichen Feststoffraketen gewesen sein. Angeblich starben dabei alle 7 Besatzungsmitglieder.

Doch durch das Internet, in dem Menschen heute sehr viel leichter zu finden sind als früher, scheinen 6 der 7 toten Astronauten heute noch quicklebendig zu sein. 

1. Francis Richard Scobee, Kommandant der Raumfähre Challenger

Scheint heute bei Cows in trees zu arbeiten, wie das Internet verrät. Er trägt denselben Namen, hat das gleiche Alter und die gleichen Gesichtszüge wie der angeblich verstorbene Astronaut. Cows in trees hat auf seiner Internetseite sogar eine Animation mit einer Rakete, die eine Kuh antreibt und am Himmel eine ähnliche Rauchwolke zeichnet wie die verunglückte Challenger. 

2. Michael J. Smith, Pilot der Challenger

Ein dem verstorbenen Astronauten verblüffend ähnlich sehender, emeritierter Professor lehrte an der Wisconsin University Industrie- und Systemengineering. Er trägt nicht nur denselben Namen wie der angeblich Tote, sondern hat auch das gleiche Alter. 

3. Ronald McNair, Mission Specialist der Challenger

Einigen fiel auf, dass ein gewisser Carl McNair ihm äußerst ähnlich sah. Auf Nachfrage behauptete Carl, er sei der Zwillingsbruder von Ronald. Recherchen ergaben aber keinerlei Nachweise, dass Ronald einen Zwillingsbruder hatte. Carl McNairs Vita lässt sich auch nur bis zum Jahre 1986 nachverfolgen. Eine Suche bei Ancestry ergab keine Ergebnisse, dass jemals ein Carl McNair mit denselben Eltern wie Ronald geboren wurde.

4. Ellison Onizuka, Mission Specialist der Challenger

Auch dieser hat nun einen aus dem Nichts aufgetauchten Zwillingsbruder namens Claude. Recherchen ergaben aber keine Existenz eines Zwillingsbruders. Darauf behauptete Claude, er sei der jüngere Bruder des Verstorbenen. Eine ebenfalls bei Ancestry durch geführte Suche nach Claude Onizuka mit den denselben Eltern wie Ellison, ergab Null Treffer.

5. Judith Resnik, Mission Specialist der Challenger

Ihre "Doppelgängerin" lehrt an der Yale Law School und ist dort Professorin für Recht. Sie hat denselben Namen, das gleiche Alter und das gleiche Aussehen. Mehr noch, da von beiden Aufzeichnungen vorhanden sind, können gleiche Gesten und gleiche Stimme bzw. Sprechweise festgestellt werden.

6. Sharon Christa McAuliffe, Nutzlast Spezialist der Challenger

Sie kam über das Programm "Teachers in Space" zum Team. Ihre "Doppelgängerin" mit gleichem Alter trägt denselben Namen wie sie und ist außerordentliche Professorin an der Rechtsfakultät der Syracuse University. 

Dass einer der toten Astronauten einen Doppelgänger besitzt, ist durchaus möglich. Dass dieser das gleiche Alter und sogar denselben Namen hat, wäre schon ein außerordentlicher Zufall. Wenn nun aber 6 der 7 toten Astronauten "Doppelgänger" im gleichen Alter und mit teils oder komplett identischem Namen haben, ist, selbst nach mathematischen Berechnungen, praktisch unmöglich. 

Anscheinend wurde die Welt belogen, aber warum und wozu?

 

#NASA #Lügenpresse