Als sich der Milliardär und Reality-Star Donald Trump als Präsidentschaftskandidat anbot, hielten es viele Amerikaner und Menschen weltweit für einen schlechten Scherz. Ein Mann der mit Steuerhinterziehung Geld scheffelte, Frauen öffentlich beleidigt und gegen Ausländer wettert soll der nächste Präsident und damit der einflussreichste Mann der Welt werden?

Und ja, so wie die Wahlergebnisse aussehen ist er es. Sehr zum entsetzen vieler Stars. 

 

Khloé Kardashian. Instragram-Star und TV-Sternchen Khloé Kardashian schrieb: 

"Das wird auf schlechte Weise Geschichte machen. Leute, ihr müsst aufgeschlossen bleiben!"

 

Jan Böhmermann. Der deutsche Satiriker sowie Hörfunk- und Fernsehmoderator gab um 5.25 Uhr auf mit den Worten:

"Mit der mir verliehenen Macht von ZDFneo und ZDF, erkläre ich Donald Trump zum 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten und wünsche euch allen eine gute Nacht."

 

Cher. US-amerikanische Sängerin und Schauspielerin vergleicht die Situation mit Deutschland in den 1930er Jahren:

"Wenn er gewinnt, wird er immer noch sein, was er gerade ist… ein kleingeistiger, rachsüchtiger Feigling. Wie in Deutschland in den 30er-Jahren, zerren Wut und Zorn unser Land auf."

 

Christina Aguilera. Nach der Wahlniederlage möchte die Sängerin Hillary Clinton Mut machen:

""Die Definition einer Kämpferin ist: Sie gibt nie auf. Hillary, das ist für dich!" Darunter verlinkte sie ihren Song "Fighter".

 

Cornel West. Der Afroamerikaner und einer der führenden Intellektuellen, zitiert Martin Luther King:

"Wir müssen Fehlschläge akzeptieren, aber wir dürfen niemals die grenzenlose Hoffnung verlieren."

 

Josh Gad. Der Schauspieler prophezeit eine dunkle Zukunft:

"Ich erkenne dieses Land in dieser Nacht nicht wieder. Wenn Trump gewinnt, bereitet euch darauf vor, morgen eine Menge Geld zu - und in den nächsten vier Jahren jede Menge Rechte zu verlieren."

 

Peter Shankman. Der Schriftsteller schildert die Angst vieler Amerikaner:

"Kein Witz - die Einwanderungswebsite von Kanada ist gerade zusammengebrochen."

 

Nur einer freut sich und das ist Rapper Snoop Dogg. Allerdings feiert er ein anderes Wahlergebnis. “Wir haben in Kalifornien gerade Marihuana legalisiert!” Erwachsene, also Amerikaner über 21 Jahren dürfen künftig bis zu 30 Gramm Marihuana besitzen und maximal sechs Pflanzen anbauen. #Wahlen #Amerika