Das Attentat auf den russischen Botschafter in Ankara, der LKW-Anschlag auf dem Breitscheidplatz in Berlin und die Schießerei in Zürich am Montagabend waren ein Teil einer terroristischen Reihe von schrecklichen Taten, die die Welt erschütterten. Erkennbar hegt das Jahr 2016 ernsthafte Ambitionen, als eines der terrorreichsten Jahre aller Zeiten in die Geschichte einzugehen.

Die Reaktion

Die Alarmbereitschaft ist hoch und man fürchtet sich vor neuen Angriffen. Die IS bekennt sich zu den meisten Anschlägen und profitiert davon. Vom #Berlin LKW-Fahrer fehlt weiterhin jede Spur - der zuerst gefangene Pakistani wurde falsch verdächtigt und freigelassen.

Werbung
Werbung

Schon am Silvester 2015 und zu Beginn des Jahres 2016 gab es zahlreiche sexuelle Übergriffe, u. a. in Köln, die nichts Gutes ahnen ließen. Die humanitäre Katastrophe in Syrien führte ein weiteres Tief ein – mit Terroranschlägen in der ganzen Welt.

Tote und Verletzte bei Terrorangriffen 2016

In der folgenden Liste sind die meisten dieser Angriffe aufgelistet: (Tote/Verletzte).

Europäische Union

  • DEU: Würzburg (1/5), Ansbach (1/15), Döbeln (0/12), Berlin (12/48)
  • FRA: Magnanville (3/0), Nizza (9/303), Saint-Étienne-du-Rouvray (3/1)
  • BEL: Brüssel: 1 (38/340), 2 (0/3); Charleroi (1/2)
  • HUN: Budapest (0/2)
  • NLD: Amsterdam (0/1)

EU (gesamt): 68 Tote und 732 Verletzte

Vereinigte Staaten von Amerika

  • FLA: Orlando (50/53)
  • NY: Chelsea (0/29)
  • MN: ST Cloud (0/8)
  • IA: Des Moines (2/0)
  • OH: Columbus (1/11)

USA (gesamt): 53 Tote und 101 Verletzte

Türkei

  • Istanbul: 1 (12/13), 2 (5/36), 3 (11/36), 4 (48/239), 5 (0/10), 6 (44/154)
  • Ankara: 1 (29/61), 2 (37/120)
  • Gaziantep: 1 (54/66), 2 (3/8)
  • Midyat (4/30)
  • Elazig (6/200)
  • Cizre (11/78)
  • Van (0/48)
  • Kiziltepe und Derik (3/7)
  • Südosttürkei (10/1)
  • Mardin (4/6)
  • Hakkari (18/26)
  • Dicle (1/0)
  • Bingöl (2/19)
  • Diyarbakir (9/30)
  • Adana (2/21)
  • Kayseri (13/55)

Türkei (gesamt): 326 Tote und 1264

Irak

  • Bagdad: 1 (28/62), 2 (15/50), 3 (292/300), 4 (19/30), 5 (34/35)
  • Iskanderija (40/105)
  • Quayyarah (18/unbekannt)
  • Hawidscha (26/unbekannt)
  • Tikrit (16/35)
  • Samarra (13/unbekannt)
  • Karbala (9/unbekannt)
  • Fallujah (40/60)
  • Hillah (100/50)

Irak (gesamt): 650 Tote und über 727 Verletzte

Aghanistan

  • Kabul: 1 (64/340), 2 (30/40), 3 (80/mind. 231), 4 (24/90), 5 (4/11), 6 (27/35)
  • Kandahar (3/2)
  • Parwan (7/unbekannt)
  • Faryab (12/30)
  • Jalalabad (6/27)

Afghanistan (gesamt): 257 Tote und mind. 806 Verletzte

Pakistan

  • Quetta: 1 (71/mind. 200), 2 (60/120)
  • Lahore (72/300)
  • Mardan und Peschawar (18/30)
  • Uthal (55/über 100)
  • Chaman (1/3)
  • Pashawar (3/5)

Pakistan (gesamt): 280 Tote und über 758 Verletzte

Weitere Länder

  • SYR: Damaskus (20/unbekannt), Anschlagserie (48/Dutzende), Enchel (12/Dutzende), Atmah (29/20
  • NGA: Maiduguri 1 (22/42), Maiduguri 2 (9/20), Gubio (9/unbekannt), Port Harcourt (4/0)
  • SOM: Mogadischu: 1 (1/2), 2 (10/15), 3 (26/50), 4 (11/16)
  • KEN: Mombasa (2/2), Mandera (12/unbekannt)
  • IND: Pathankot (7/unbekannt), Tinsukia (3/3)
  • YEM: Aden: 1 (16/unbekannt), 2 (45/30)
  • IDN: Jakarta (7/10), Samarinda (1/3)
  • CIV: Grand-Bassam (18/33)
  • ISR: Tel Aviv (4/19), Jerusalem (3/6)
  • BGD: Dhaka (28/unbekannt)
  • EGY: Kairo (mind. 22/mind. 35)
  • KAZ: Aqtöbe (25/40),
  • LBY: Benghazi (3/20)
  • THA: Pattani (1/30)
  • CHE: Zürich (1/3)

Angriffe, bei den mehrere Staaten betroffen waren:

  • PHL, MYS, DEU: Deutsche Jacht vor der Küste Malaysias (1/1)
  • GRC, FRA: Französische Botschaft in Athen (0/1)
  • AFG, DEU: Deutsches Generalkonsulat in Mazar-e-Sharif (11/121)
  • AFG, USA: US-Luftwaffenstützpunkt in Bagram (4/18), US-Universität in Kabul (17/37)
  • TUR, RUS: Russischer Botschafter bei Kunstausstellung in Ankara (2/3)

Welt (gesamt): mind. 2100 Tote und mind. 5000 Verletzte

Alle Opfer wurden von religiösem, insb.

Werbung

Islamistischem, sowie rechtem und linkem #Terror, der die europäischen Werte bedroht, insbesondere die des Friedens, der Freiheit und der Demokratie,.

Wir können diese Terrorserie nur gemeinsam beenden. Menschen, die vor dem Terror fliehen sind wichtige Figuren, mit welchen wir ihre Länder, nach der Krise, wieder aufbauen können und welchen wir eine Zukunft schenken können, eine Zukunft von welcher auch wir Europäer profitieren können. #Europa