HANNOVER / BERLIN - Was sind das nur für Menschen, die sich an ein Kind vergreifen und es verprügeln? Widerlich! Am vergangenen Montag kam es nach Informationen der BILD zu einem schrecklichen Zwischenfall im #ICE zwischen Berlin und Hannover. Die Strecke ist viel befahren. Stündlich fährt der ICE innerhalb von knapp zwei Stunden auf der Schnellstrecke von der Hauptstadt nach Hannover. Hier versteckte sich ein 12-jähriger Junge. Er fuhr ohne Ticket. Das Kind war völlig verzweifelt und sah als einzigen Ausweg die Flucht in einen Zug.

Brutaler Stiefvater

Wie die Zeitung berichtete, sei das Auge des Jungen blutunterlaufen gewesen. Ebenfalls habe das Kind eine stark geschwollene Nase gehabt. Der Schaffner reagierte sofort und rief in Hannover die Bundespolizei. Den Polizisten berichtete der Berliner Junge, dass er von seinem 39-jährigen Stiefvater geschlagen wurde. Der Schüler wollte zu seiner Mutter flüchten, die in Köln weilte.

Berliner Polizei rettete kleine Geschwister

Die Polizei übergab den verletzten Schüler an eine Kinderklinik. Nach dem die Ermittler Kontakt zur Kindesmutter aufgenommen haben und erfuhren, dass noch zwei weitere Kleinkinder im Alter von zwei und vier Jahren bei dem Vater in Berlin und diese sogar auch bedroht worden wären, reagierten Kollegen in der Hauptstadt und retteten umgehend die Geschwister. Sie sind inzwischen bei einem Kindernotdienst in Sicherheit.

Schauen Sie bitte nicht weg!

Wenn Sie Zeuge einer Kindermisshandlung werden oder vermuten, dass ein Kind misshandelt wurde, informieren Sie den Kindernotdienst. Rufen Sie im Zweifel auch die Polizei unter 110.

Liebe Kids, wenn ihr Angst habt vor Gewalt oder diese erfahren musstet, wendet euch umgehend an den Kindernotdienst. Dort hilft man euch rund um die Uhr und kann sofort Hilfe für euch, eure Geschwister, Freunde oder Familie organisieren. Bitte meldet euch hier:

030 61 00 61 Kindernotdienst

030 61 00 63 Mädchennotdienst

030 61 00 66 Kinderschutz (für besorgte Nachbarn etc.)

Hilfe auch auf jeder Polizeistation! #Polizei #Kriminalität