#Kraftorte gelten Anhängern der Alternativheilkunde und der #Esoterik als Plätze positiver Wirkung. Esoteriker sehen an bestimmten Orten, meist in der Natur, aber auch in besiedelten Gegenden geomantische, magische oder mystische Energien am Werk. Wir Astrologen können diese individuellen Orte sogar berechnen. In manchen alternativen Formen der Mentalarbeit werden Imagination und Fantasien von Kraftorten in Entspannungsübungen zur Verbesserung der Wirkung eingesetzt. Manchmal werden auch Plätze als Kraftorte beschrieben, die als beruhigend, erholsam oder inspirierend erlebt werden. Die dabei immer wieder genannten Energien an bestimmten Orten sind wissenschaftlich natürlich nicht nachweisbar, aber das ist egal, denn wir bewegen uns im Reich des Glaubens.

Werbung
Werbung

Mit Wissenschaft hat das alles herzlich wenig zu tun. Aber das schmälert nicht die Bedeutung.

Oft ganz nah?

Manche Menschen denken, sie müssten weit reisen, um zu solchen Kraftorten zu gelangen. Doch weit gefehlt! Auch in Deutschland finden sie sich an vielen Stellen, vom Norden bis in den Süden. Das müssen nicht einmal solche berühmten Phänomene wie die Externsteine sein, oft sind es nur lokal bekannte Stellen wie Magnetfelsen oder besonders beseelte Stellen in der Natur.

Esoteriker lieben Kraftorte!

Gerade an den bekannteren Orten mit mystischer Aura wie den Externsteinen finden in jedem Jahr zur Walpurgisnacht und Sommersonnenwende Treffen von Vertretern aller Richtingen des esoterischen Spektrums statt. An vielen Orten treffen sich alljährlich echte, ganz reale Kräuterfrauen und Hexen! Deutschland ist voller Wunder.

Werbung

Sehr persönliche Erfahrungen!

Auch gibt es beeindruckende Berichte von Menschen, die an bestimmten Orten außergewöhnliche Erfahrungen gemacht haben. Insofern sind Kraftorte womöglich eine Kraftquelle für Menschen, die nach einem Ort der Besinnung und der Aufrichtung suchen. Nicht nur wir Eingeweihte behaupten übrigens, dass an manchen Kraftplätzen Feen und Elfen daheim seien.

Elfenbeauftragte in Island.

Was wie eine Legende aus einem fantastischen Film klingt, ist in Island Regierungspolitik. Wie Zeitungen zu berichten wissen, hat nämlich das Bauamt von Reykjavík - und auch das ist kein Witz - eine Elfenbeauftragte, die auf Karten Elfenorte markiert. Sogar mit dem Resultat, dass Straßen diese umfahren müssen und Häuser entsprechend geplant werden müssen.

Wo findet man diese Orte?

Besuche an den vermeintlichen Kraftorten sind in der Regel kostenlos und ihre Koordinaten findet man schon nach kurzer Suche im Internet. Also sollte man sich nicht mit der Frage nach dem Glauben an diese Dinge aufhalten: hinfahren und erleben lautet das Motto! Und ein Ausflug in die Natur ist sowiewo nicht nur entspannend, sondern auch dank Luft und Licht gesund. In der Astrologie sehen wir im Horoskop eines Menschen, wo sein idealer Kraftort sein könnte. Dafür muss man allerdings die seltene Geo-#Astrologie beherrschen. Kein leichtes Feld, aber ein dankbares.