Als großer Kriegsverlierer nimmt #Deutschland bis heute ein Sonderstellung ein. In der Antike wurden Kriegsverlierer schon mal völlig aus der Geschichte gelöscht, Statuen der unterlegenen Herrscher umgestürzt. Auch mit Deutschland hatte man so seine Nachkriegspläne, die dann aber mehr oder weniger verworfen wurden. Immerhin stand die alliierte Gesetzgebung selbst über dem Grundgesetz und Kanzler mussten einen #Unterwerfungsbrief (#Kanzlerakte) gegenzeichnen, wie es Egon Bahr leider zu spät verpfiffen hat, als es niemand mehr groß aufgeregt hat.

Uns geht es gut, so gut wie nie,

was auch im regelmäßigen Takt über die Systemmedien verbreitet wird. Und wir werden alt, bleiben dabei fit - sagt man uns. Das Prekariat nippelt ein paar Jahre früher ab, sind aber selbst schuld; weshalb saufen und rauchen die soviel.

Wer schon einmal mit wenig guter Laune auf einer Party war, wo ansonsten beste Stimmung herrschte, der kennt den

Gruppenzwang zur Fröhlichkeit.

Will man als einziger eine Fresse ziehen? Nö! Und in einem Land mit Gesunden und Glücklichen, will man da der Kranke oder Erfolglose sein? Nö! So war bei einer Veranstaltung für krebskranke Kinder, die Sängerin Anastacia gab, zu hören: Eltern mit krebskranken Kindern würden schnell von der Gesellschaft isoliert werden und viele verstecken auch die Krankheit.

Bei all den schönen Statistiken wird kaum offenbar, wie viele "ein zweites Leben" haben. Das Leben in der Öffentlichkeit und Beruf, und das Leben mit allerlei chronischen Volkskrankheiten, mit welchen die Pharmaindustrie sich dumm und dämlich verdient.

Ich sage voraus, dass die Stimmung bald kippen wird.

In der Vergangenheit wurden so viele

Operationen am offenen Herzen

aka mal sehen was passiert - mit der Bevölkerung als Versuchkaninchen, vollführt, deren Auswirkungen langsam aber stetig zum Vorschein kommen.

Das konnte nur passieren, weil maßgebliche Experten und Politiker von den Nutznießern in entsprechenden Positionen plaziert wurden, wo sie vom Fachwissen her gar nichts verloren hätten. Gleichzeitig werden bestimmte Politiker noch dumm gehalten, damit man sie im Zweifelsfall als ahnungslos und unbelastet ins Feuer stellen kann, wie seinerzeit Frau Merkel, als es bei der CDU ordentlich dampfte und übel roch!

Dass man es aber auf die Spitze treibt, wie beim gescheiterten ersten NPD-Verbot, das war schon bemerkenswert. Die handelnden Politiker waren bis zum peinlichen Schluss offensichtlich völlig ahnungslos, was die Geheimdienste so treiben - leider bis heute.

So arbeitet sich Minister Maas auch tapfer an Nebenschauplätzen ab. Ein Skandal. Denn kaum ein Land wird so zensiert, wie Deutschland. Die nichtakademischen Titel Geheimrat bzw. geheimer Kommerzienrat wurden 1919 eigentlich abgeschafft, aber trotzdem noch lange weiter verliehen. Man hatte immerhin Zugang zum "Hof". Wer heute Zugang zu geheimen Vorgängen hat, der ist nun Geheimnisträger. die geheimen Codes zur Reorganisation eines u.U. gecrashten Internets tragen solche Geheimnisträger, die sich untereinander nicht wirklich kennen. Für die USA geht das Gerücht, dass dort nicht einmal ein Dutzend der höchsten Geheimisträger ALLE Staatsgeheimnisse kennt!

Dass Deutschland bei der Internetzensur weltweit auf den ganz vorderen Plätzen ist, weiß Maas evtl. wirklich nicht. Etliche Internet-URLs, die man in vielen Ländern aufrufen kann, sind durch

German Regulatory Body

gesperrt. Dabei handelt es sich etwa um Kinderpornographie, illegale Glücksspiele oder Verunglimpfungen bzw. Seiten, die unsere Vergangenheit falsch darstellen, allerdings auf den ersten Blick auch seltsam harmlose Seiten, etwa zur Nanotechnologie!

Das ist ein heikles Thema, zumal dann, wenn es etwa um die Verbreitung von Staatstrojanern geht, und die mangelnde Kontrolle dieser Aktivitäten durch unabhängige Gremien. Von diktatorischen Ländern abgesehen, belegte Deutschland bereits 2011 hinter Brasilien Platz Zwei bei der Internetzensur!