Der Mann hatte in Frankenthal (Rheinland-Pfalz) anscheinend mit einem Messer wahllos mehrere Passanten angegriffen. Vier Menschen trugen leichtere Schnittverletzungen davon, so die Polizei. Der 29 Jahre alte Angreifer wurde den Beamten festgenommen.

Wollte seine Rechnung nicht zahlen

Zuvor war der 29-Jährige in einer Bar mit dem Wirt in einen Streit geraten, weil er seine Zeche nicht bezahlen wollte. Daraufhin habe ihn der Lokalbesitzer vor dem Lokal zur Rede gestellt. Der 29-Jährige habe dann dort das Messer gezückt und ist in Richtung der Innenstadt davongelaufen. Auf dem Weg dorthin attackierte er mehrere Passanten mit einem Messer.

Zu dem Motiv des Täters machten die Ermittler bisher keine Angaben.

Mehre blutige Vorfälle in den letzten Tagen

  • Zunächst kam es am Donnerstagabend am Düsseldorfer Hauptbahnhof zu einer anscheinend wahllosen Attacke auf Passanten durch den Kosovaren Fatmir A. Dabei wurden neun Menschen mit einer Axt zum Teil schwer verletzt.
  • Nur einen Tag später am Freitag, wurde ebenfalls in Düsseldorf ein 80 jähriger Mann durch einen unbekannten Täter mit einer Machete verletzte. Der Täter ist noch auf der Flucht.
  • Am Freitagabend gingen in Stuttgart etwa 40 Personen mutmaßlich arabischer Herkunft mit Messern aufeinander los, mindestens eine Person wurde schwer verletzt.
  • In Berlin kam es in der Nacht von Freitag zu Samstag gleich zu mehreren brutalen Auseinandersetzungen, zunächst wurde ein 27-Jähriger in Wedding bei einem mutmaßlichen Streit unter Rockern am Arm mit einem Messer verletzt.
  • Ein 25-Jähriger schlug einem 26-Jährigen in der Sonnenallee mit einer Machete auf den Kopf. Der 26-Jährige erlitt dabei eine Schnittverletzung am Kopf
  • In Lichtenberg verletzten sich zwei Männer (25,26) mit Messern gegenseitig. Beide wurden in ein Krankenhaus eingeliefert.
  • Am U-Bahnhof Berlin Wilmersdorf hat ein unbekannter Täter gegen 0.20 Uhr einen 16-Jährigen mit mehreren Messerstichen verletzt. Laut der Polizei wurde der 16-Jährige in ein Krankenhaus eingeliefert.

Dies ist nur ein Auszug der am Wochenende verübten Gewalttaten, man könnte diese Aufzählung erschreckenderweise noch weiter fortführen. #Deutschland #Flüchtlinge #Kriminalität