Selbst in einer Großstadt wie Frankfurt finden sich wertvolle Orte der #Stille. Ein Heraustreten aus der Hektik des Alltags ist auch in einer Großstadt wie Frankfurt am Main möglich. Die nachfolgenden Orte stellen eine Auswahl an wirklichen besonderen Orten da.

Bethmann Park und Chinesischer Garten

Aus dem Strassenlärm der Friedberger Anlage kommend, eröffnet sich mit dem Eintritt in den Bethmann Park ein Kleinod,

Zum einen der eigentliche Park, mitten in der Frankfurter City, der etwas ganz besonderes ist. Jahreszeitliche Blumenbeete, stimmungsvoll und farbenfroh angelegt. Umrahmt überall von eifrigen Vogelstimmen und dem durchdringenden Ruf eines Uhu’s.

Werbung
Werbung

Der alte Baumbestand kleidet das gesamte Park- und Gartengelände in ein ganz besonders Kleid. Wie eine kleine grüne Lunge, mitten an einer Verkehrsader. An den Aussenmauern des Parks noch nicht ahnend, was für eine besondere #Vielfalt sich im Inneren erschliesst.

Zum anderen erheben sich bereits majestätisch die verzierten weissen Wände des Chinesischen Gartens, die den Park von der Tempelanlage trennen. Der Chinesische Garten, der auch Garten des himmlischen Friedens genannt wird, lädt ein zu den ruhigen Momenten, die so wichtig und wertvoll für unser Seelenleben sind. Den bewussten, kurzen Moment der Entspannung. Frei und losgelöst vom Alltag.

Auf dem Weg zum Garten des himmlischen Friedens ist im Bethmann Park, seitlich abgesetzt, ein Freifeld für Schachspieler angelegt. Im Hintergrund eine frühlingshaft gestaltete Beetanlage.

Werbung

Ob ein Verweilen auf einer der vielen Banken und dem Träumen bei zarten Vogelstimmen. Dem vertiefen in ein Schachspiel. Dem Sonnen auf der Wiese oder dem Einkehren in sich selbst.

All die vielfältigen Möglichkeiten des Bethmann Parks laden zum Verweilen ein. Jeder auf seine Weise, findet den für Ihn idealen Moment. So das den unterschiedlichen Bedürfnissen der jeweiligen eigenen Stille, in diesem Fall, der inneren Stille, Rechnung getragen wird.

Auf dem Weg zum Garten des himmlischen Friedens, gelangen wir nun zu den jeweiligen Eingängen, in diesen im Park angelegten eigenen Garten, geschützt hinter einer Maueranlage im Park. Bereits die beiden Eingangsportale lassen das Besondere im Inneren des Gartens erahnen. Die übergroßen chinesischen Löwen am einen Eingang, umrandet von einem erhabenen tempelartigen Eingangsportal. Aber auch das eher schlichte, aber verzierte zweite Portal auf dem Weg ins Inneren des Chinesischen Gartens schaffen bereits vor dem Eintreten eine ganz besondere Stimmung und Atmosphäre.

Werbung

Mit dem Eintritt in den Garten offenbart sich den Augen im Zentrum des Gartens die große Tempelhalle. Stimmungsvoll, eingefangen liegt sie hinter einem kleinen, künstlich angelegten See. Die über den See errichteten kleinen Brücken entführen den Gast in eine andere Welt. Für einen Moment stellt sich die Wahrnehmung ein, Teil der chinesischen Kultur zu sein. Die Grenzen, ob sich die Anlage in Frankfurt und wirklich in China befindet, vermischen sich. Treten in den Hintergrund. Erscheinen in diesem Moment nicht wichtig.

Seitlich ein kleiner Wasserfall. Dessen plätschern die Sinne gleich in den Entspannungsmodus entführen. Der Verkehrslärm der angrenzenden Strasse wird für die direkte Wahrnehmung fast vollständig überlagert. Vermittelt das Gefühl, weit weg, an einem fernen Ort zu sein. Lässt die Großstadt vollständig in Vergessenheit geraten. Auch die landestypische Vegetation entführt die Seele aus dem Alltag.

Auf einem kleinen Hügel auf der Rückseite erhebt Sicht ein kleiner offener Tempel. Erhaben und majestätisch. Gewährt aus der Höhe einen anderen Blick auf die Anlage. Selbst an trüben Tagen finden sich viele kleine Farbtupfer in der Vegetation, die auch dann, den Besuch zu einem einmaligen Erlebnis machen.

Grüneburg-Park und Botanischer Garten

Im Herzen des Westendes, unmittelbar angrenzend an den Palmengarten, befindet sich der Grüneburg-Park. Ein Ort, um auf vielfältige Weise mit der Natur in Kontakt zu treten.

Wie bereits im Bethmann-Park, präsentiert der Grüneburg-Park, beim Eintreten, egal von welchem Zugang des Parks aus, seinen alten Baumbestand. Voller Güte breiten die hohen Baumkronen schätzend ihr Laubdach über den Park. Gewähren der Vogelwelt und auch den Besuchern viele schattige Plätze und auch ein buntes Stimmengewirr.

Ob Chi Gong Kurse in der Natur. Joggen oder Radfahrern auf den Wegen des Parks, picknicken oder das wohltuende Sonnenbad. Auch Familien mit Ihren kleinen Kindern finden an vielen Stellen Spielplätze, die die Kinderherzen zum verweilen einladen und den Entdecker-Geist zu Tage befördern. Jeder findet hier auf seine Weise sein Gleichgewicht. Tritt bewusst oder unbewusst in die Innere Stille ein. Ganz nach dem eigenen Bedürfnis und im eigenen Rhythmus.

Einen wunderbaren Ort der Vertiefung in die eigene Stille gewährt der koreanische Garten. Ein Kleinod wie der Garten des himmlischen Friedens im Bethmann Park. In deren Mitte ein kleiner See, eingerahmt von zwei Pavillons zum Verweilen und träumen einlädt.

Mitten im Park, schützend von einem Zaun eingerahmt, befindet sich ein ganz besonderer Ort, der Botanische Garten. Nicht nur ob der Vielzahl der Pflanzen, sondern auch wegen der gelungenen Gestaltung der Gartenanlage, stellt der botanische Garten einen Ort zum Verweilen da.

Pflanzen aus drei Kontinenten sind hier zusammengetragen und bereiten diesem Ort einen ganz eigenen und besonderen Zauber. Wege, wie das durchschreiten eines kleinen Urwaldpfades, wechseln sich ab mit kargen Wiesen um wiederum an einem Teich zu enden. Ob ostasiatische, nordamerikanische, mediterane, heimische oder medizinische Pflanzen. Die gesamte Anlage lädt zum entdecken, forschen und verweilen ein. Zeit und Hektik scheint mit dem Eintritt überwunden.

Über das Entdecken der Heide, der Dünen, der Frischwiese über die Steppenheide bis zum Mischwald etc. und wahrnehmen, in der Entschleunigung, zur Ruhe finden. Die Sinne aus dem Reiz des Alltag mit anderen Eindrücken zu nähren. Sehen, riechen, wahrnehmen, ausruhen. Wirken lassen.

Ein Ort der verzaubert und aus der Entschleunigung Kraft schenkt. Freude für die Sinne. Auch dieser besondere Ort, schafft auf wieder andere Art und Weise, wie der Bethmann Park, seinen Zauber unaufdringlich, aber dennoch nachhaltig zu präsentieren.

Auch hier bleibt zu reüssieren das ein wunderbarer Ort der Stille, kleinen des Botanischen Gartens, aber auch im Grossen des Grüneburg Parks sowie im koreanischen Garten gelungen ist.

Fazit

Nach dem wir nun aus einer Vielzahl der Möglichkeiten 2 Orte der Stille ausgewählt haben, um diese einmal in das Bewusstsein zu rücken, zeigt sich, das es den Ort der Stille nicht gibt. Weder im Leben, noch in Frankfurt. Den Ort der Stille definiert jeder anders. Jeder nach seinen Bedürfnissen.

Dieser Artikel soll aber neugierig machen und anregen, den persönlichen Ort der Stille in Frankfurt zu suchen. Ihn zu entdecken und erleben. Und vielleicht findet ja in einiger Zeit eine andere Auswahl von Orten der Stille wieder den Weg in die blastingnews um auch in diesem Thema erneut unter Beweis zu stellen, wie Vielfältig und Wunderbar das Leben ist. #Ruheoase