Vor zehn Jahren war der Telekommunikationskonzern 1&1 aus Montabaur (Rheinland Pfalz) alles andere als das heutige Erfolgsunternehmen im Mobil- und DSL-Bereich. 1&1 litt an einem Imageproblem - unfreundlich, lahme Leitungen, katastrophaler Wechselservice. Das änderte sich mit einer gigantischen Werbemaßnahme. Ein gewisser Marcell D'Avis, nach Aussagen von 1&1 ein Mitarbeiter der Qualitätssicherung, wollte alles besser machen. Tatsächlich geriet Herr D'Avis bei der Millionenkampagne in den Fokus der öffentlichen Wahrnehmung. YouTuber veralberten Marcell in Videos; Sendungen wie "Wiso" (ZDF) oder "Plusminus" (ARD) ersuchten den sympathischen Schwaben für ein Interview und testeten die vollmundigen Werbeversprechungen.

Werbung
Werbung

1&1 bestand viele Test mit gut und erlebte ein spürbares Kundenwachstum.

Kilian erklärt auch den Top-Kredit

Später folgte ein neues Gesicht. Der smarte 1&1-Mann, der freundlich im TV zu den potenziellen Neukunden spricht, ist inzwischen beliebt. Es ist der hübsche Moderator Kilian Reichert. Er hält Vorträge für Unternehmen, moderiert auf Firmen-Events und ist wegen seiner lustigen Art ein begehrter Unterhalter auf Messen. 1&1-Mann Kilian wird im Netz als der neue Marcell D'Avis vergöttert, hat viele weibliche Fans. Eigentlich kann die Telefonfirma 1&1 über soviel positive Resonanz happy sein. Wenn, ja wenn der Kilian bloß noch exklusiv an 1&1 gebunden wäre. Denn der angebliche 1&1-Experte preist inzwischen auch Top-Kredite im Video an und ist das Service-Gesicht der #Norisbank.

Werbung

Die Direktbank gehört zur Deutschen Bank. Reichert ist sogar über der Telefonnummer auf der Webseite als der Servicemann sichtbar.

Kommt der dritte Marcell D'Avis?

Nun ist es normal, dass Models oder Moderatoren mehrere Aufträge annehmen und somit auch für verschiedene Unternehmen Produkte präsentieren. Aber es geht hier nicht nur um einen Spot für eine begrenzte Zeit. Kilian Reichert wird nachweislich vor allem mit 1&1 verbunden. Er prangt auf deren Webseite, auf Werbebroschüren, in TV-Spots und auf Flyern des Unternehmens. Sein Gesicht steht wie kein anderes für 1&1. Dass Kilian nun lieber Experte für Kredite sein möchte, dürfte der Norisbank noch gefallen, profitiert sie doch von dem bekannten Darsteller. 1&1 muss da schon eher erklären, wieso der beste "Mitarbeiter" im Stall neuerdings bei Banken fremd geht. Gut möglich, dass wir bald einen dritten Marcell D'Avis bekommen. #Werbung #1&1