Alexa
Jamaika-Sondierungen: Wird Cannabis legalisiert?
psmshu
Werbung
Aktuelle Nachrichten

Zur friedlichen DDR-Revolution: "Jetzt lernen wir den aufrechten Gang!"

Mit der „Alexanderplatz-Demo“ am 4. November 1989 zeigte das Volk erstmals seine geballte Macht.
Im Oktober 1989 schien in Ostberlin förmlich die Luft zu vibrieren. Da sah sich ein vor Kurzem noch allmächtiger Bonze über Nacht aus dem Amt katapultiert, dort wurde ein Politskandal enthüllt. Parteien und Vereine aller Couleur schossen wie Pilze aus dem Boden und erhoben Forderungen. Immer neue, immer stürmischere Forderungen, angemahnt mit einer Dringlichkeit, als könnte es morgen schon zu spät sein. "Wir dürfen jetzt nicht nachlassen!" Das war der Satz, den man in den fiebrigen Debatten jener Tage am häufigsten zu hören bekam. Auf keinen Fall durfte es wieder „so wie früher“ werden. Wer war der Urheber? Heute streiten sich die Historiker, von wem die Initiative zu einer zentralen Großkundgebung ausging. Gregor Gysi? Jutta Wachowiak? Bärbel Bohley? Egal, die Idee lag einfach in der Luft. Das DDR-Gesetz gewährte den Bürgern - zumindest offiziell - ein Demonstrationsrecht, auch wenn dieses Recht bisher nur auf dem Papier bestanden hatte, so schlug doch jetzt die...
Werbung