Am Mittwoch wurden bei einem Messerangriff in einen Bus in Tel Aviv 13 Menschen durch Messerstiche verletzt.

Nach dem Ereignis wollte der Angreifer fliehen, konnte allerdings von der Polizei daran gehindert werden. Diese hatte dem Angreifer bei seinem Fluchtversuch angeschossen und anschließend festgenommen.

Die Polizeisprecherin Luba Samri bestätigte, dass es sich bei dem Attentäter um einen Palästinenser handelt. Nach Angaben der israelischen Behörden, handele es sich um einen 23 jährigen Mann aus Tulkarem, einem in der Westbank besetzten Gebietes, der ohne Arbeitsvisum eingereist war.

Der Angriff ereignete sich am Mittwochmorgen während der Hauptverkehrszeit in der viel befahrenen Straße Begin Road. Direkt nach seinem Einstieg in den Bus, attackierte dieser den Busfahrer und stach danach wahllos auf andere, im Bus befindliche Passagiere, ein. Nach Polizeiangaben wurden dabei vier Menschen schwer verletzt.

Immer wieder Attacken in Israel

Die Spannungen zwischen Israelis und Palästinensern halten also weiter an. Bei dem im August letzten Jahres endenden Krieg sind mehr als 2.200 Palästinenser, zumeist Zivilisten, und mehr als 70 Israelische Soldaten getötet worden.

Nach der Waffenruhe kam es im November dann zu einem Angriff auf eine Synagoge in Jerusalem. Bei der von zwei palästinensischen Männern durchgeführten Attacke, kamen insgesamt fünf Israelis um Leben und acht weitere wurden verletzt. Während viele Palästinenser den Anschlag als eine natürliche Reaktion auf die Aktionen Israels bezeichneten, wurde dieser scharf von Präsident Mahmud Abbas verurteilt.

Darüber hinaus kam es zu mehreren Wochen anhalten Protesten von Palästinensern in Jerusalem und Teilen des besetzten Westjordanlandes. Diese richten sich in erster Linie gegen rechtsgerichtete Juden, welche immer wieder versuchen ihren Einfluss in den muslimisch dominierten Gebieten in Jerusalem auszubauen.

Am Montag nahmen tausende in Israel lebende Palästinenser an einem Trauermarsch für einen palästinensischen Mann mit israelischer Staatsbürgerschaft teil. Dieser wurde während einer Konfrontation mit der israelischen Polizei am Sonntagabend ermordet. In diesem Zusammenhang riefen auch viele Gemeinden und Gewerkschaften zu landesweiten Generalstreiks auf. #Terror