Im Laufe der Woche schlug die Meldung, dass #Wladimir Putin neue Langstrecken Raketen anschaffen wollte hohe Wellen. Putin soll am Rande einer Militär Ausstellung der russischen Nachrichtenagentur Interfax zufolge 40 neue Interkontinental Raketen für die russische Armee versprochen haben. Der Plan soll noch im Jahr 2015 umgesetzt werden.
Im Zuge dessen soll Putin gewarnt haben, dass die Raketen in der Lage wären jedes Raketenschutzschild zu durchbrechen. Eine klare Drohung an die Nato und ihre Verbündeten, allen voran die USA.  

Deutsche Politiker beweisen Doppelstandards

Während deutsche Politiker vor der Aufrüstung warnen, halten sie sich gegenüber der Aufrüstung Amerikas auffallend zurück. Bereits im April berichtete die New York Times, dass die Vereinigten Staaten eine Aufrüstung ihrer Atomwaffen im Volumen von rund einer Billionen Dollar planen. Dazu haben sie bereits ein neues Werk gebaut, in dem rund 2700 Mitarbeiter an der Modernisierung des atomaren Waffenarsenals mitarbeiten. Auch wurde eine Anlage zur Plutoniumgewinnung neu in Betrieb genommen. Insgesamt sollen so alle bestehenden Waffen aufgerüstet und neue Waffen angeschafft werden. Laut New York Times stehen rund 400 Trägerraketen in Rede.

Zudem gaben die USA bekannt, dass sie schwere Waffen für bis zu 5000 Soldaten im baltischen Raum und Osteuropa stationieren wollen.

"Gut" und "Böse" gibt es nicht

Dieses Verhalten zeigt, dass nicht nur Putin oder nur Obama diese Krise befeuern, die immer mehr Menschen als den neuen kalten Krieg bezeichnen.
Dabei riskieren die beiden Spitzenpolitiker mit jeder Meldung dieser Art viel. Nicht nur der Frieden Amerikas oder Russlands steht dadurch in Frage. Auch eine mögliche Kettenreaktion, die in einem erneuten Weltkrieg enden könnte, ist bei einer militärischen Aggression nicht ausgeschlossen. Dabei haben die letzten Weltkriege gezeigt, dass eine Zuweisung von Verantwortung nicht einfach ist. 
Während deutsche Medien und Politiker immer wieder ihre Forderungen gegenüber Russland wiederholen, sollten sie sich durchaus auch kritisch mit der Aufrüstung Amerikas befassen. Denn ein klares gut oder böse gibt es nicht mehr. 

Quelle: Focus, Süddeutsche Zeitung, Die Zeit,

Bildquelle: Pete Souza for Global Panorama Lizenz:  CC BY-SA 2.0 #Barack Obama