Um eins vorweg zu nehmen: Dunja engangierte sich schon gegen Fremdenhass, da kannten die meisten Menschen in diesem Land noch nicht mal den Ort Heidenau. Aber die Kleinstadt in Sachsen steht seit den schweren Ausschreitungen im August für Fremdenhass. Es ist aber auch wichtig zu sagen, dass sich viele Einwohner gegen das schlimme Image der Stadt wehren und den Flüchtlingen ein herzliches Willkommensfest bereiteten. Auch das ist Heidenau - tolerant und menschlich. Für Hayali war es keine Selbstdarstellung mit Bundesjustizminister Heiko Maas nach Heidenau zu reisen, um dort an einer Diskussion zum Thema "Gesicht Zeigen!" teilzunehmen. Doch bei Facebook wird sie dafür nun massiv angegriffen.

Es sind wahre Pestmails

"Dein Name ist schon ekelhaft genug. Verlasse unser Deutschland..." sind noch "harmlose" Sprüche. "F*** Dich, Du Flüchtling" sind Formulierungen, die die Moderatorin ertragen muss. "Ja, ich lese alles", sagte Dunja. "Auch die persönlichen Diffamierungen, Beleidigungen und Pestmails." Es ist ein offener Brief an die Flüchtlingshasser, den Dunja nun auf Facebook veröffentlichte. Und es ihre beeindruckende Antwort auf jene Kommentare, die selbst auf den Facebook-Seiten ihres Arbeitgebers, dem ZDF, jeden Tag in Massen gepostet werden. 

Deutschland ist nicht ganz unschuldig

"Was mich jedoch im Innersten erschreckt sind Kommentare wie 'Ich hab ja nichts gegen Flüchtlinge, aber'..." Für Hayali gibt es kein "aber". Es sind Menschen wie wir. Und ihr Gegenschlag liefert auch gleich noch Fakten mit. Denn Deutschland sei nicht unschuldig an der Situation vieler Flüchtlinge. Den vollständigen Brief von Dunja Hayali könnt ihr hier über den Link lesen:

Zur Person:

Dunja Hayali wurde 1974 in Datteln (Nordrhein Westfalen) geboren. Sie hat die deutsche Staatsbürgerschaft und spricht auch arabisch. Mutter und Vater kommen aus dem Irak. Hayali begann ihre Karriere beim ZDF 2007, wo sie zunächst als Co-Moderatorin mit Claus Kleber beim "heute journal" tätig war. Inzwischen ist Dunja seit vielen Jahren das Gesicht vom "ZDF Morgenmagazin". Im Sommer 2015 moderierte sie die Sendung "donnersTalk", auch zu den ihr am Herzen liegenden Themen wie Fremdenhass. Dunja Hayali engangiert sich gegen Fremdenfeindlichkeit in dem Verein "Gesicht Zeigen! Für ein weltoffenes Deutschland" und ist Patin bei UNICEF. 2008 outete sich Dunja und machte eine Liebesbeziehung zur Sängerin Mareike Arning öffentlich. Das Paar habe sich inzwischen getrennt.

Fotorechte: ZDF/ Manuel Krug, ZDF/Michiko Yokoe, Forum "Gesicht zeigen", Dunja Hayali Facebook/privat

Weitere Themen zum Fremdenhass und Schwerpunkt Heidenau:

Oliver Pocher mit Nana in Heidenau

Angela Merkel und der braune Mob

Anja Reschke und der Skandal-Kommentar #Rassismus #Fernsehen