100.000 Euro bietet #Wikileaks für Informanten die geheime Dokumente über das umstrittene Freihandelsabkommen TTIP bringen ! Es ist eine Kampagne von Wikileaks , um die Welt auf das neue Freihandelsabkommen #TTIP aufmerksam zu machen . Dort werden geheime Abkommen zwischen den USA und Europa ausgehandelt , um die Dominanz der USA über den Welthandel und seine Regeln zurückzuerlangen. Wikileaks hat zur gleichen Zeit wieder neue Dokumente veröffentlicht . Es geht um die Bespitzelung der politischen Führung, Witschaftsvertetern und Vertetern von Konzernen aus Deutschland, Frankreichs und Japans . 

Wikileaks und Edward Snowden

Themen dieser Dokumente sind : die Umweltpolitik , Verhandlungsstatisken , Abhörprotokolle und Listen mit Suchbegriffen der NSA . Unter den deutschen ausspionierten Politikern waren: Angela Merkel , Gerhard Schröder und Helmut Kohl . In Frankreich sind mehrere Präsidenten betroffen. In Japan der Wirtschaftsminister und die Konzernverteter von MItsubishi und MItsui. Den Ausschussmitgliedern des Bundestages hat sich Julien Assange angeboten, um als Zeuge auszusagen und deutschen Abgeordneten Fragen zu beantworten und Auskünfte bezüglich der veröffentlichen Listen zu erteilen. Laut dem Spiegel vom 17.07.2015 sagte Assange aus, dass Wikileaks in Material versinke , die Kontosperren wären aufgehoben worden , der Streik um die Führung von Wikileaks sei auch  vom Tisch und Wikileaks soweit stabilisiert.

 

Dank Edward Snowden waren die Dokumente an die Medien weitergegeben worden. Die Ermittlungen gegen Julien Assange wegen sexuellen Missbrauchs von zwei schwedischen Frauen im Jahre 2010 sind teilweise verjährt, aber die wegen Vergewaltigung werden fortgesetzt . Am 18 . August laufen die Fristen in Schweden für die letzten Vorwürfe der sexuellen Belästigung ab. Dies Vorwürfe haben allerdings in erster Linie ein politisches Motiv.  2012 ist der 44 jähriger Australier Julien Assange in die ecuadoranische Botschaft Londons geflohen, um sich dem Auslieferungsantrag zu entziehen, da ihm in den USA die Todesstrafe droht . Wegen der langen Zeit von 2 Jahren die Julien Assange in der Botschaft verbracht hat , ohne direktes Sonnenlicht in geschlossenen Räumen, gibt es Gerüchte das der Wikileaks Gründer an einer chronischen Lungenerkrankungung leidet .Es ist ungewiss wie es mit Julien Assange weitergeht, weil Ecuador ein bilaterares Abkommen mit Schweden verlangt .

 

 

 

Bildquelle: Wikicommons 

 

Weitere interessante Artikel:

Syrien: Kommt jetzt der grosse Stellvertreterkrieg zwischen Russland und den USA?