Der Polizei ist ein Schlag gegen den internationalen Drogenhandel gelungen. Bei der Durchsuchung eines Containerschiffes konnten die Beamten mehr als 60 Kilogram Chrystal Meth mit einem Straßenverkaufswert von knapp 25 Millionen Euro sicherstellen. Laut Polizeiangaben wurde der Drahtzieher, ein 43-jähriges Mitglied des Motorradklubs #Hells Angels, bereits festgenommen.

Hatten die Hells Angels das Chrystal Meth bestellt?

Wie australische Medien berichten, konnte die Polizei in South Australia kurz vor Weihnachten einen Achtungserfolg im Kampf gegen den organisierten Drogenhandel landen. Bei einer Routinekontrolle eines Containerschiffes aus Indonesien konnten die Beamten insgesamt 60 Kilogramm der Designerdroge Chrystal Meth beschlagnahmen. Den meisten Menschen dürfte der Name aus der amerikanischen Erfolgsserie Breaking Bad ein Begriff sein. Anders als in der Serie waren die Drogen in diesem Fall laut Polizeiangaben jedoch für Mitglieder der Hells Angels gedacht.

Die Lieferung ist während einer Routinekontrolle eines indonesischen Schiffes aufgefallen, welches angab, lediglich Pflasterplatten an Bord zu haben. Während der Kontrolle stießen die Beamten dann jedoch auf mehrere Palletten mit Zigaretten. Da auf den Schachteln jedoch die obligatorischen Warnhinweise fehlten, entschlossen sich die Beamten diese zu beschlagnahmen. Dabei fanden sie in einigen Kartons Bettdecken die um Plastikbeutel gewickelt wurden, in denen sich Chrystal Meth mit einem Gesamtwert von 25 Millionen Euro befand.

Mitglied der Hells Angels festgenommen

Am Donnerstag wurde nun ein 43-jähriges Mitglied des Motorradklubs Hells Angels festgenommen. Die Beamte hatten nach der Sicherstellung der Drogen mehrere Wochen gewartet, bevor sie den Verdächtigen in der australischen Stadt Adelaide stellten. Momentan befindet sich der 43-jährige in Untersuchungshaft. Im Falle einer Verurteilung droht ihm eine lebenslange Haftstrafe. Zudem probiert die Polizei nun zu klären, inwieweit es sich hier um die Tat eines Einzelnen gehandelt hat oder ob noch andere Mitglieder der Hells Angels in das Geschehen involviert waren.

 

Bildquelle: Australian Federal Police

 

Weitere Artikel:

Bewegende Trauerfeier für Mitglied der Hells Angels

Klubhaus der Hells Angels beschlagnahmt und verkauft