Na bitte, auf Katrin Ebner Steiner ist Verlass. Nach wegweisenden Sätzen wie "Angela Merkel ist die größte Schlepperin, die die Welt je gesehen hat", kommen nun die nächsten Parolen. Die 37-jährige Politikerin der Alternative für Deutschland (AfD) sieht schon die Entmündigung der Familien herbei. Hintergrund ist die Neufassung der Richtlinien für den Sexualkundeunterricht an bayerischen Schulen. Der CSU-Landesregierung, die die Themen wie Homo-, Bi-, Trans- und Intersexualiät im Unterricht ansprechen lassen will, wirft sie eine propagierte Frühsexualisierung vor.

Demontage von Familien

Denn immerhin würden solche Themen im Unterricht klassische Familien zugunsten der Lebensformen von Minderheiten demontieren. Wahrscheinlich ist Frau Ebner Steiner nicht wirklich viel rum gekommen in ihrem bayerischen Ländle. Hier steht man dem Sexualkundeunterricht seit Jahren überraschend offen gegenüber. Die CSU habe in der Neufassung vor allem dafür sorgen wollen, dass diese Themen nun auch verbindlich angesprochen und behandelt werden. Doch für die Mutter von vier Kindern gehe das eindeutig zu weit. Sexualkundeunterricht müsse seine Grenzen da haben, wo er noch nicht altersgerecht ist und bei Kindern mehr Fragen aufwirft, als er beantwortet, so Ebner Steiner.

"Verhaltensweisen und Praktiken von Minderheiten"

In ihrem Videopost nannte sie das Übel eine "Verharmlosung gesellschaftlich umstrittener sexueller Verhaltensweisen und Praktiken von Minderheiten". Dies erinnere an ein sozialistisches Bildungswesen a la DDR, sagt Ebner Steiner weiter. Als die Mauer fiel, war die Katrin gerade einmal 11 Jahre alt und hat wahrscheinlich den DDR-Sexualkundeunterricht nicht wirklich kennen können. Deshalb hier noch mal die Nachhilfe: Sexualität wurde in der DDR in der 5. Klasse im Biologie-Unterricht geschult. Was das Bildungswesen einer Diktatur und der Sexualkundeunterricht in Bayern gemeinsam haben, bleibt Katrin Ebner Steiners Geheimnis. Für sie steht fest: Die Zerstörung der traditionellen Familie wird vorangetrieben.

Foto: YouTube/Screenshot

Weitere Artikel zum Thema AfD:

AfD will den Rundfunkbeitrag für ARD und ZDF abschaffen

Beatrix von Storch wird Opfer einer Torten-Attacke #Wahlen #Rassismus