"Summer Games" - das klingt nach Spiel, Spaß und Freizeitvergnügen. Und genau dazu ist das Familienfest in der hessischen Kleinstadt Limburg mit 34.000 Einwohner eigentlich auch gedacht. Dieses Jahr fand es vom 18. bis zum 21.08.2016 bereits zum zwölften Mal statt, doch diesmal sollte in den Abendstunden alles anders werden als in den vergangenen Jahren.

Willkürliche Schläge für Passanten

Was sich tatsächlich in Limburg in der Nacht auf Sonntag abgespielt hat, erinnert eher an ein Bürgerkriegsgebiet als an eine Stadt in Hessen und ist ein erschütternder Beleg dafür, wie sehr sich die Gesichter und das Stadtbild von Limburg in den letzten zwei Jahren verändert haben. Am Samstag um 23 Uhr ging der Albtraum los: Ein 19 Jahre alter Algerier wickelte sich einen Gürtel um die Faust und schlug brutal auf Passanten ein. Darunter befand sich auch eine 43-jährige Frau, der zudem ein Rucksack gestohlen wurde. Auch die anrückende Polizei wurde von dem Nordafrikaner angegriffen.

Personengruppe prügelt mit Holzlatte

Zur selben Uhrzeit in der Bahnhofstraße: Aus einer Personengruppe heraus erhält eine Person mit einer Holzlatte einen Schlag auf den Hinterkopf. Eine weitere Person, die der ersten zu Hilfe eilen will, erhält einen Kopfstoß. Beide mussten im Krankenhaus behandelt werden. Zu denn Nationalitäten von Tätern und Opfern liegen Blasting News Deutschland keine Informationen vor.

Schüsse, Chaos und Schläge vor der Polizeiwache

Um zwei Uhr ging es nahtlos weiter - und diesmal noch gefährlicher. In einer größeren Personengruppe entbricht Streit und plötzlich fallen Schüsse. Ein Augenzeuge berichtete gegenüber Blasting News, er habe zuvor mit Beteiligten aus der Personengruppe gesprochen. Es habe sich um Afghanen und Iraner gehandelt. Als Schüsse fielen, rannten Passanten panisch davon, Chaos brach aus. Dyie Polizei stellte später fest, dass es sich Gott sei Dank nur um Schreckschusspistolenschüsse handelte. Sie versuchte es erstaunlicherweise zunächst mit Platzverweisen, was auf die Täter aber wenig Eindruck machte. Drei Personen wurden zur Personalienfeststellung auf die Wache mitgenommen, doch nach ihrer Entlassung brach der Streit noch vor der Wache von Neuem aus, sodass die Personen in Gewahrsam genommen werden mussten. Die Polizei schweigt sich in Hinblick auf diesen Vorfall zu den Nationalitäten der Täter aus. #PEGIDA #Flüchtlinge #Kriminalität