Die Gruppe 12thMemorise besteht aus jungen Menschen mit verschiedenen religiösen Überzeugungen. Schiiten, Sunniten, Aleviten, Christen, Jesiden und Buddhisten haben sich zusammengeschlossen, um gemeinsam in spektakulären Aktionen gegen den radikalen Islam zu demonstrieren und die Leute aufzurütteln. Der Name der Gruppe soll sich gegen ein radikales Religions­verständnis aussprechen und statt dessen die Gemeinsamkeiten von Judentum, Christentum und #Islam unterstreichen. Bei allen drei Religionen sei die Zahl zwölf eine besondere Zahl: die Zwölf Stämme Israels, die Zwölf Apostel und die Zwölf Imame.

"Wir wollen die Muslime gegen die Salafisten und Wahhabiten auf die Straße bringen"

Das ist das Ziel der Gruppe, die überwiegend aus Muslimen besteht, die nicht länger dulden wollen, dass das Bild des Islams in #Deutschland von vergewaltigenden, brandschatzenden und bestialisch mordenden Radikalen geprägt wird. Sie werfen den moderaten Muslimen in Deutschland vor, zu passiv zu sein oder gar zu leugnen, dass die Ideologie der Fanatiker etwas mit dem Islam zu tun hätte. Als der #Terror in den muslimischen Staaten immer stärker wurde, wussten sie, dass er auch nach Deutschland, ihrer Zuflucht, kommen würde. Sie führten spektakuläre Aktionen in deutschen Städten auf, die zwar große Aufmerksamkeit erregten, aber nicht die erhoffte Unterstützung brachten. Die Mehrheit der Muslime schwieg weiter und die Dachverbände warteten auf Anweisungen aus dem Ausland. Sie wurden als Abtrünnige bezeichnet, aus Gemeinden und Moscheen verbannt und bekamen Morddrohungen. Ihr Hilferuf an die Gelehrten des Islams, ihnen zur Seite zu stehen und Position zu Unrecht und Radikalität des Islams zu beziehen, blieb unbeantwortet, entweder aus Zustimmung oder aus Desinteresse am Leben der Aktivisten. 

Erschreckende Zustände in Deutschland aufgedeckt

Während ihrer Arbeit entdeckte die Gruppe Parallelgesellschaften in Deutschland mit eigener Religion, Scharia und Grundgesetz. Einen kleinen Iran, Irak und sogar ein kleines Saudi-Arabien. Doch fanden sie nicht nur äußerliche Parallelgesellschaften, sondern auch innerliche. Freunde, Familie, Lebenspartner, ließen plötzlich ihre Masken fallen und zeigten ihr wahres Gesicht. Und die muslimische Führung mit ihren Lippenbekenntnissen zu Friedliebe und Integration befolge in Wirklichkeit die Interessen und Ziele aus dem Ausland.

"Deutschland, du wurdest getötet"

Leider musste die Gruppe feststellen, dass Widerstand kein Zuckerschlecken ist. In einem Abschiedsvideo erzählen sie von ihren Erfahrungen während ihrer aktiven Zeit.

12thMemoRise wurde durch ihre Führung genauso getötet, wie Deutschland durch die seine. 

Auferstehung

Doch es war kein Abschied für immer. 12thMemoRise ist wieder auferstanden und hat sich mit einem neuen Post diesen Monat auf ihrer Facebookseite zurück gemeldet.