Sollte also Hillary #Clinton gewählt werden, dann ist die Kanzlerin ihren Titel los. Aber wie mächtig war/ist sie wirklich?

Da hat man so seine Zweifel, wenn man nicht einmal die Oberhoheit über sein Handy hat. Die Wiedervereinigung Deutschlands stieß bei einigen Großmächten auf harten Widerstand. Maggie Thatcher war wenig begeistert. Die Russen brauchten gerade dringend Geld und ließen sich "auszahlen".

Die #USA gaben uns mit den 2+4 Vereinbarungen jedoch eine gewisse Souveränität, auch wenn wir bis heute Besatzungskosten tragen, die auch so genannt werden. Stehen wir also doch noch unter der Fuchtel von SHAEF, wie aktuell wieder viele behaupten?

Merkel nicht wirklich mächtig?

Wenn man sieht, wie bestimmte Herrschaften in Deutschland so ziemlich tun und lassen können, was sie möchten, dann kommen selbst mir als lienentreuen braven Biederbürger Zweifel.

War nicht sogar in den Koalitionsvereinbarungen etwas gestanden, das klang wie "Atombomben raus aus Deutschland "? Da haben wir uns wohl leicht verhört, denn diese wurden nun sogar "erneuert", die genau Zahl kennt niemand.

Wer hat da eigentlich die Oberheit?

Wer darf den roten Knopf drücken - bei Bedarf? Auch wenn kein Knopf gedrückt wird, so sind die Standorte der Bomben als gegnerische Ziele sicher eingeplant? Mal Putin fragen.

85 Prozent der Bundesbürger sprechen sich dafür aus, dass die auf deutschem Boden gelagerten Atomwaffen abgezogen werden. 93% befürworten, dass Atomwaffen völkerrechtlich verboten werden. 88% sprechen sich dagegen aus, dass die in Deutschland gelagerten Atomwaffen durch neue und einsatzfähigere Bomben ersetzt werden. (Meinungsforschungsinstitut Forsa, März 2016)

Die überwältigende Mehrheit der Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen hat am 27. Oktober in New York die Aufnahme von Verhandlungen über ein Atomwaffenverbot beschlossen. Im UN-Hauptausschuss für Abrüstung stimmten 123 Staaten dafür, bereits für März 2017 eine entsprechende UN-Konferenz einzuberufen. 38 Staaten – angeführt von den USA und Russland – stimmten dagegen. Zu ihnen gehören fast alle NATO-Staaten inkl. Deutschland. 16 Staaten, darunter China, enthielten sich der Stimme.

Politisch war der Abzug der US-Atombomben von deutschem Boden eigentlich schon entschieden. Aber nun wurden sie durch hochmoderne neue Waffen ersetzt. Die Bundesregierung als Wendehals entlarvt:

Die Heuchelei der Bundesregierung, die mit Lippenbekenntnissen eine Welt ohne Atomwaffen befürwortet aber mit den Hardlinern in der NATO gegen Verhandlungen für die Ächtung und Abschaffung der Nuklearwaffen stimmt ist kaum noch zu überbieten.

Oder wissen wir nur nicht alles?

Sollte etwa der Whistleblower "tricky" Egon Bahr (selig) mit seiner Bestätigung eines "Unterwerfungsbriefes", den speziell der Bundeskanzler unterschreiben muß, recht haben? Das wäre schon ein Ding, denn sicher wäre die eine oder andere Wahlentscheidung der letzten Jahrzehnte völlig anders ausgegangen, hätte die Bevölkerung den Text gekannt. Man wollte uns aber anscheinend nicht "verunsichern"!

Man muß als Verschwörungstheoretiker aber doch nicht gleich so weit gehen, wie der ehemalige Popbeauftrage S. Gabriel:

Jedenfalls hat man durchblicken lassen, dass bestimmte "Geheimpapiere" noch Jahrzehnte in den Archiven schlummern "only for eyes einiger Auserwählter".

Und egal wer ab übermorgen "mächtig" ist, kleine Renten bleiben klein, wie ich gerade erfahren habe! Das Geld braucht man an anderer Stelle. Die Forderungen der "Falkin" Clinton sind ja bekannt:

Daniel L. Davis, Militäranalyst (Übersetzung WDR Monitor): „Wenn Hillary Clinton ins Weiße Haus einzieht, werden wir eine wesentlich aggressivere und militarisiertere Außenpolitik der Vereinigten Staaten erleben. Vor allem wenn wir uns anschauen, wie sich Clinton in den letzten 20 Jahren verhalten hat. Als Präsidentin wird sie dann wesentlich mehr Macht haben und es gibt nichts, das sie hindert.“ #Merkel