Präsident #Erdogan ergreift Maßnahmen, er fordert seine #Türken u.a. auf Devisen in Gold zu tauschen.

In einer Rede appelliert Recep Tayyip Erdogan an seine Bürger Devisen zu tauschen. Wegen der unsicheren Sicherheitslage in der Türkei verliert die türkische Währung Lira mehr und mehr an Wert. Diese Tatsache mißfällt Präsident Recep Tayyip Erdogan gewaltig. Der türkische Präsident hat die Bürger aufgefordert, ihre Devisen in Gold zu investieren oder in die einheimische Währung Lira zu tauschen. Erdogan in einer Rede in Ankara, "an die, die Devisen besitzen: tauscht das Geld in türkische Lira oder in Gold."

Mit der türkischen Währung Lira geht es seit Monaten abwärts.

Ursache ist die unsichere politische Lage im Land und die anwachsende Sorge wegen der Sicherheitslage in der #Türkei.

Werbung
Werbung

Im November 2016 verlor die Lira im Verhältnis zum Dollar 13 Prozent. Präsident Erdogan hat die Banken zur Zinssenkung aufgefordert. Erdogan, "die Zinsen müssen gesenkt werden, es gibt keine andere Wahl."

Die Türkische Notenbank missachtete die Präsidentenanweisung.

Die türkische Notenbank missachtete die Aufrufe des Staatspräsidenten und erhöhte am Donnerstag den 24. November 2016 den Leitzins von 7,5 Prozent auf 8,0 Prozent. 2014 wurde der Leitzins letztmalig angehoben. Der gewünschte Effekt blieb aus, die Währung Lira wurde weiter abgewertet.

Präsident Erdogan mag keine "Spielchen"

Nach der Rede des Präsident Recep Tayyip Erdogan fiel die Landeswährung Lira gewaltig. Für einen Euro wurden 3,7664 Lira gezahlt, für einen ein US-Dollar 3,5363 Lira. Im Vergleich zum Euro hat die Lira um mehr als 20 Prozent Verlust gemacht.

Werbung

Nach der Anweisung des türkischen Präsidenten und der Ankündigung der Istanbuler Börse, dass sie alle Devisen in die eigene Währung Lira tauscht, erholte sich die Lira minimal.

In seiner Ansprache gab der Präsident Erdogan für die Liraschwäche "gewissen Kräften" die Schuld. Welche Kräfte er meinte, verschwieg er. Die Kräfte "spielen" mit der türkischen Währung "Spiele". Er führt aus, dass sich die Türkei wehren werde. Erdogan, "wir werden diese Spielchen kurzfristig beenden."