Der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, Barack Obama, hat einige Sanktionen gegen #Russland angeordnet. Nun wurden 35 Agenten des russischen Geheimdienstes als "unerwünschte Personen" erklärt und müssen das Land verlassen. Russland soll massiv Einfluss auf die US-Wahl genommen haben.

Darüber hat die New York Times berichtet. Die US-amerikanische Behörde CIA geht davon aus, dass Russland mit einem Hackerangriff eine massive Beeinflussung auf das Ergebnis der Präsidentschaftswahlen in den Vereinigten Staaten vorgenommen habe. Es wurden damals E-Mails der Demokratischen Partei abgefangen und der Plattform Wikileaks zugespielt.

Werbung
Werbung

Die Personen hinter den Angriffen sollen Verbindungen zu der russischen Regierung gehabt haben. Die Veröffentlichung dieser E-Mails soll das Öffentlichkeitsbild von Hillary Clinton beeinflusst und diese stark geschwächt haben.

Sanktionen gegen Russland

Barack #Obama leitete anschließend eine Untersuchung ein. Hier soll überprüft werden, welchen Einfluss Russland tatsächlich auf das Wahlergebnis genommen hat. Ein Bericht sollte nach damaligen Angaben noch vor dem 20. Januar 2017 vorgelegt werden. Zu diesem Zeitpunkt übernimmt der gewählte Nachfolger Donald Trump den Posten des Präsidenten. Offenbar scheinen bereits jetzt erste Ergebnise vorzuliegen. So wurden nun Sanktionen gegen Russland verhängt. Offiziell ist dies die Antwort auf "Russlands Versuch, den Interessen der Vereinigten Staaten zu schaden".

Werbung

Neben der Ausweisung 35 russischer Geheimagenten wurden auch zwei zu Geheimdienstzwecken genutzte russische Standorte in den #USA geschlossen.

Zusätzlich kündigte Barack Obama an, "zu gegebener Zeit" weitere Sanktionen gegen das Land verhängen zu wollen. Diese würden jedoch teilweise nicht der Öffentlichkeit präsentiert werden. Der Präsident appellierte ebenso an alle Verbündeten der Vereinigten Staaten, sich den Versuchen Russlands, Manipulationen an demokratischen Prozessen auszuführen, entgegenzustellen. Bisher hat Russland sich noch nicht zu den verhängten Sanktionen geäußert.