Sawsan #Chebli, Tochter palästinensischer Flüchtlinge, wurde 1978 als zwölftes von dreizehn Kindern in Berlin geboren. Die Politologin, die seit 2001 Mitglied der SPD ist, wurde 2010 vom damaligen Innensenator Ehrhart Körting als „Grundsatzreferentin für interkulturelle Angelegenheiten“ in seine Behörde geholt, eine Position, die eigens für Chebli kreiert wurde. 2014 wurde sie von Frank-Walter Steinmeier zur stellvertretenden Sprecherin des Außenamtes ernannt. Jetzt bekam sie eine Beförderung in die Berliner Senatskanzlei und soll sich künftig als Bevollmächtigte um die Koordinierung von Bund- und Länderangelegenheiten kümmern.

Cheblis umstrittene Ansichten über Integration

"Ich habe erst in der ersten Klasse Deutsch gelernt. Meinen Eltern war es sehr wichtig, dass wir zuhause Arabisch sprechen." So erzählte sie der FAZ, im Rahmen eines Interviews zum Thema Muslime und Integration zusammen mit dem Berliner Bürgermeister Michael Müller.

Werbung
Werbung

Trotzdem dies eher so aussieht, als dass ihre Eltern die Kinder von Deutschland separieren wollten, statt sie in die Deutsche Gesellschaft zu integrieren, ist Chebli in einem anderen Statement der Meinung: "Mein Vater ist ein frommer Muslim, spricht kaum Deutsch, kann weder lesen noch schreiben, ist aber integrierter als viele Funktionäre der AfD, die unsere Verfassung in Frage stellen." Dieser Satz ließ die Internetgemeinde den Atem stocken.

Scharia ist im deutschen Alltag für Chebli kein Problem

"Es geht (in der #Scharia) um Dinge wie das Gebet, um Fasten, um Almosen. Das stellt mich als Demokratin doch vor kein Problem im Alltag, sondern ist absolut kompatibel." Ist es Unwissenheit oder absichtliches Weglassen von anderen Gebieten, die in der Scharia ebenfalls geregelt werden und das in einer Weise, die mit dem Deutschen Grundgesetz nicht vereinbar ist? So zum Beispiel schreibt die Scharia die Amputation von Hand bzw.

Werbung

Fuß bei schwerem Diebstahl vor. Ehebruch und Unzucht sind mit Peitschenhieben oder Todesstrafe zu ahnden, letzteres ist auch die vorgeschriebene Strafe beim Ablegen des islamischen Glaubens. Alles eindeutige Verstöße gegen das Deutsche Grundgesetz der Religionsfreiheit und der körperlichen Unversehrtheit.

Wer stellt also die Deutsche Verfassung in Frage? Die AfD oder Chebli? #Integration