Viele Bürger fühlen sich von unseren Politiker völlig im Stich gelassen. Die Stimme des Volkes wird schon seit Jahren ignoriert. Jahrelang wurde dem #Volk immer nur wieder gesagt, es sei kein Geld da. Wir können nicht, wir haben Schulden und diese müssen zuerst abgebaut werden.

Dann im Sommer 2015 stehen Flüchtlinge an der ungarischen Grenze und auf einmal geht ganz viel. Diese Flüchtlinge gehören nicht zu unserer Solidargemeinschaft, sie haben bis heute keinen einzigen Cent in diese Gemeinschaft eingebracht - und werden dieses auch für sehr lange Zeit nicht tun - aber für die sind auf einmal Gelder da. Dieses sogar in Milliardenhöhe.

Werbung
Werbung

Sie bekommen Rund-um-Sorglos-Pakete - und die Bevölkerung die dieses finanziert muss zuschauen.

Sobald einer vom Volk Bedenken äußert und auf Probleme in unserem Land hinweist gilt er sofort als Fremdenhasser, Nazi und Rechtsradikaler. Für die harmlosesten Meinungsäußerungen wird man sofort als Hetzer dargestellt.

In manchen Situationen ist es politisch richtig, wenn die #Regierung - antizyklisch (= gegen die Tendenz) vorgeht. Allerdings unsere Regierung geht nur noch gegen das Volk vor. Von vielen Seiten wird mehr und mehr darauf hingewiesen, wir entfernen uns immer ein Stück weiter weg von der Demokratie.

Einerseits wir alles viel zu schnell als Nazitum verteufelt, aber gleichzeitig wird völlig ignoriert das unsere Regierung schrittweise das Dritte Reich wieder aufbaut.

Das Problem ist, das immer nur darauf geachtet wird, dass gewisse Aussagen bestimmten Personengruppen gegenüber nicht genutzt werden dürfen.

Werbung

Verhalten wird - verbotenerweise - nach Rasse getrennt bewertet.

Es wird unter dem Deckmantel gegen rechtsradikal vorgehen zu wollen in Wirklichkeit eine Diktatur aufgebaut. Für viele bedeutet rechtsradikal nur das man Hetzer gegen Ausländer, Flüchtlinge, Schwule usw. ist. Die meisten übersehen aber das andere Faktoren die Nazizeit ebenfalls auszeichneten: Kontrolle, Zwangsnormen- und Vorschriften, vorgegebene Denkweise, nach Vorgabe dafür oder dagegen sein zu müssen.

Viele haben es noch nicht erkannt. Ein Ex-Soldat gibt im Interview einige bemerkenswerte Aspekt die es mal zu beachten gibt. Zum Video

Das Volk versteht die aktuelle Politik einfach nur nicht

Angela Merkel vertrat - zumindest für lange Zeit - die Meinung, das Volk hätte ihre Art der Politik nur nicht richtig verstanden. Weil vieles was hier in unserem Land abgeht auch mit gesundem Menschenverstand nicht nachvollziehbar ist.

Für Asylanten können auf einmal Millionen investiert werden und Unterkünfte gebaut, die selbst wenn sie leerstehen jedoch nicht für Obdachlose genutzt werden dürfen.

Werbung

Für Flüchtlinge ist auf einmal alles da und möglich. Aber die Bevölkerung muss sich hinten anstellen.

Die Wirtschaft boomt - besonders der Waffenexport - die Einnahmen des Staates wachsen und wachsen - aber dem Volk geht es immer schlechter - und gleichzeitig verteufelt unsere Regierung den Krieg in Syrien, bewilligt dennoch den Export von Waffen.

Für die Bevölkerung werden nur wenige Qualifizierungen für den Arbeitsmarkt bewilligt. Für viele Schulabgänger sind keine Ausbildungsplätze vorhanden. Es ist oft ein langer und harter Kampf bis eine Bewilligung erfolgt.

Für Flüchtlinge werden sofort umfangreiche Qualifikationsmaßnahmen geschaffen, Sonderaktionen um Ausbildungsplätze zu schaffen, Kindergartenplätze und Wohnungen.

Der Staat will immer mehr Multi-Kulti. Die Bevölkerung fühlt sich mehr und mehr nicht mehr geduldet im eigenen Land. Immer und überall muss auf die neuen Bürger Rücksicht genommen werden. Alte Traditionen sollen abgeschafft oder umbenannt werden.

Allerdings fragt keiner ob die Bevölkerung dieses auch wünscht. Es wird auf ein paar wenige Stimmen von sogenannten Experten gehört und der Rest der Bevölkerung muss mitmachen. #Angela Merkel