Es vergeht seit Tagen kaum eine Stunde, ohne dass sich irgendwelche deutschen Politiker zum neuen US-Präsidenten Donald #Trump äußern. Durch die Bank sind die Kommentare irgendwo zwischen gemein und gehässig anzusiedeln. Nun hat jeder in einem freien Land das Recht, seine Meinung zu sagen - zumindest noch. Und mit "noch" ist #Deutschland gemeint und nicht die USA. Denn so manche Aussage, die derzeit deutschen Politikermündern entweicht, wird wohl bald beim Normalbürger auf Facebook vom "Wahrheitsministerium", das so natürlich nicht heißen wird, zensiert werden. Aber die Politiker nehmen sich das Recht heraus, vom Leder zu ziehen über Donald Trump, untermalt von einer tendenziösen Berichterstattung schlimmster Art in den meisten Mainstreammedien - sogar in jenen, die als "konservativ" gelten.

Werbung
Werbung

Das ist nicht nur stillos, es ist vor allem dumm.

Demokratischer geht es nicht!

Präsident Trump ist nämlich durch einen Wahl- und Vorwahlprozess an die Macht gekommen, der hinsichtlich seiner basisdemokratischen Güte in Europa seinesgleichen allenfalls in der Schweiz findet. Die Deutschen bekommen ihren Präsidenten dagegen in wenigen Tagen fertig vorgesetzt - ohne Volkswahl, dafür mit dem Charisma einer doppelten Dosis Valium. Ein Mann, der seinen amerikanischen Amtskollegen einen "Hassprediger" genannt hat. Wann hat Herr Präsident Trump jemals etwas ähnlich Schlimmes über einen deutschen Kollegen gesagt?

Der Neid der Kastraten?

Vielleicht denken die Politiker, die Deutschen per se würde Donald Trump nicht mögen und ziehen deshalb über ihn her. Doch da irren sie sich! Wenn man Zugang zu ungefilterten Daten hat, weiß man sehr genau, dass sehr viele sich sogar einen deutschen Trump wünschen, sie geben es nur nicht öffentlich zu.

Werbung

Man nennt das auch eine "Schweigespirale" und wer weiß, vielleicht ist es sogar eine "schweigende Mehrheit"? Es kann aber auch sein, dass die deutschen Politiker einfach nur neidisch sind. Da traut sich einer was auf der anderen Seite des Atlantiks, so wie früher, als man sich noch nicht selbst kastriert hatte mit der EU, dem Euro, den offenen Grenzen und der grenzenlosen "Political Correctness". #Proteste