Laut übereinstimmenden Medienberichten und Selbstangabe des internationalen russischen Nachrichtensenders #RT wurde dieser für mindestens zwanzig Stunden auf #Facebook gebannt. Laut dem britischen Guardian seien der Hintergrund Fragen des Copyrights. Washingtoner Insider und Mitarbeiter von Facebook bestätigen jedoch inoffiziell, dass es sich um eine politisch motivierte Maßnahme handelt. Laut GIZMODO sollte der Bann eigentlich bis nach der Amtseinführung Donald Trumps als 45. US-Präsident gelten, wurde aber offenbar verkürzt. Auch dies bestätigen Facebook Insider.

Warum RT?

Der russische Staatssender RT ist seit einer Weile unter massivem politischen Beschuss, weil er russische "Propaganda" in die Welt trage und Hillary Clinton die Wahl vermasselt haben soll.

Werbung
Werbung

Allerdings betreiben alle Staaten, auch Deutschland, staatliche oder staatsnahe Auslandsnachrichtensender, die das eigene Weltbild in die Welt tragen sollen. Erstaunlich ist deswegen die Fokussierung auf RT. Denn offenbar wurde weder der iranische IRIB gebannt noch das chinesische CCTV und andere antiamerikanisch eingestellte Sender bzw. Medien. Da stellt sich die Frage: Wer bestimmt eigentlich wirklich bei Facebook? #Sperre