Eigentlich wollten wir das Thema "Obamas #Geburtsurkunde" nicht bringen. Der Mann tritt bald ab und diese ganze Frage, ob Barack Hussein #Obama ein "echter" Amerikaner ist oder nicht, hatte uns einen zu rassistischen Unterton. Denn die Diskussion über Obamas wahre Identität und seine Religion sind keine neuen Themen, dafür immer gerne genommen von Ultrarechten und Verschwörungsfans. Doch dann kamen drei Dinge zusammen, welche die Sachlage verändert haben. Da war zum einen die Pressekonferenz von Sheriff Joe Arpaios Team um Chief Investigator Mike Zullo. Arpaio und Zullo sind zwar knallharte Cowboys und das Maricopa County Sheriff’s Office in Arizona ist als Betreiber der so ziemlich schlimmsten Haftanstalten der westlichen Welt bekannt, aber eines sind sie dort: unglaublich penibel.

Werbung
Werbung

Der zweite Grund war, dass die präsentierten Fakten (s. #Video unten) bemerkenswert überzeugend sind. Und drittens gab es in den USA zwar eine Medienberichterstattung über diese Vorgänge, jedoch nur eine spöttische und keine seriöse. Man kann verstehen, dass Arpaio und Zullo nicht Lieblinge unserer Medienkollegen sind. Aber auch seinem Gegner sollte man wenigsten die Chance geben, seine Fakten in Ruhe und ungehindert vorzutragen, vor allem wenn er das ruhig und sachlich tut.

Jeder kann sich ein Bild machen!

Hinzu kommt, dass nicht nur wir darüber rätseln, was Präsident Obama derzeit reitet, wie ein Besessener Dinge zu tun, die Schlagzeilen machen. Nein, man soll und darf nicht in konspiratives Denken abgleiten. Aber was würden Sie tun, wenn Sie am Ende ihrer Amtszeit wären und verhindern wollen, dass ein zum 7.

Werbung

Januar ebenfalls ausscheidender Sheriff, der Ihnen schon Jahre auf den Fersen ist, sie auf den letzten Metern doch noch schachmatt setzt? Es einfach geschehen lassen? Wohl kaum. Eigene, viel lautere Schlagzeilen wären das, was Ihnen ihre PR-Leute anraten würden. Es gibt also gute Gründe, Joe Arpaio und Mike Zullo anzuhören und über sie zu berichten. Es ist nicht völlig ausgeschlossen, dass sie am Ende ihres langen Weges doch auf etwas gestoßen sind, das zumindest berichtenswert ist.

Link zum Video der gesamten Pressekonferenz:

https://youtu.be/jk3KRxTfkLM