Seriös? Moment, Bei DIESEM Prozeß seriös? Bitte seien Sie mir nicht bös: Worauf kommt es dabei an? Auf äusseren Schein und Etikette oder inhaltlich auf VERNUNFT in der Sache, um die es geht? Hier wird AUFGERÜTTELT, Herrschaften!

Im Mordprozess Nadine E. passiert momentan live eine gigantische Blamage, nicht zuletzt der abgestumpft abnickenden Öffentlichkeit. AUFWACHEN !!!

Die Prozessberichte spiegeln den Blick in ein

Prozeß-Tollhaus

Zur Erinnerung: Angeklagt ist der Ehemann.

Und dann erfahren wir: Der Geliebte, den Nadine laut einer Arbeitskollegin erpresst hat, der aber verheiratet und sehr wohlhabend sei, bei einer Scheidung viel zu verlieren habe, dieser Erpresste sagt vor Gericht folgendes aus:

Dort (am Leichenfundort) sei er schon in der (Tat-)Nacht zum 13. Oktober gewesen, habe nach Nadine gesucht, weil sie sich nicht wie verabredet bei ihm zurückgemeldet habe. Er sagte, er habe auch die Büsche unweit der Pädagogischen Hochschule, hinter denen das Opfer schließlich gefunden wurde, kurz begutachtet, ehe er nach einer Zigarettenpause wieder nach Hause gefahren sei.

Manche Medien berichten dies beiläufig, andere gar nicht, ich aber sage: STOP, an dieser Stelle muss der Prozess unterbrochen werden.

Werbung
Werbung

Kein normaldenkender Mensch versteht noch, warum heute der Ehemann auf der Anklagebank sitzt und nicht der Geliebte.

Wer hat hier noch alle Tassen im Schrank? Macht Euch mal die Umstände und Örtlichkeiten bewußt!

VIELLEICHT Nadel. Viele Heuhaufen. Warum Suche?

Zuerst: Was für einen Grund hat jemand unter normalen Umständen, wenn einfach nur ein Anruf ausbleibt, am anderen Ende des Ortes in einem Gebüsch zu suchen ??? Und genau im Richtigen? HALLO !!! Wie kommt der Geliebte dazu, an diesem weit vom Wohnhaus entfernten speziellen Bereich des Leichenfundort nach ihr zu suchen??? Und bei diesem konkreten Gebüsch, wo die Leiche liegt???

Einfach weil ein Anruf ausblieb, irgendwo in der Pampa suchen? Wieso an diesem Ort? HALLO !!! Wo fahren Sie nachts hin in der Dunkelheit in die Pampa, um einfach so ins Blaue jemand zu suchen, der dort gar nicht wohnt oder so.

Werbung

Würden Sie da 2 km nach Westen fahren in die Dunkelheit, oder 5 km nach Norden, oder 900 m nach Süden, oder 1,5 Km nach Osten ??? Aber WARUM sollten Sie sowas tun, und dabei genau zu dem GEBÜSCH kommen, wo später die Leiche gefunden wird ??? Und dort aussteigen, wodurch Sie mögliche Spuren von sich dort später harmlos erklären können? Im Falle eines Falles.

WIESO Suche? Wo? Wieso DIESER "Heuhaufen"?

Und HALLO, hier geht es nicht um einfach mal in der Gegend herumfahren ob man was Verdächtiges sieht, sondern um dort, wo es nichts zu sehen gibt, auch noch anzuhalten, auszusteigen und ein Gebüsch zu begutachten!

Womit man natürlich später eine Erklärung hat, wenn dort Spuren gefunden würden.

Zu dem Platz muss es doch einen BEZUG geben !!! Aber auch dann, wieso dort nachts in der Pampa suchen, was soll so ein konkreter Ort mit einem kurz ausbleiben Anruf zu tun haben, was hat er dort erwartet ???

Nochmal zur Klarstellung: Ich kenne diesen Geliebten nicht und es geht nicht im Geringsten gegen ihn, sondern rein sachlich um "Akteure" eines Geschehens, das man versucht zu verstehen.

Werbung

Rein sachlich ist es einfach so, dass bei den Aussagen dieses Akteurs "Geliebter" einfach alle Alarmglocken angehen müssen, so wie sie zwei Frauen (einmal Laie, einmal "Expertin") in folgendem Fall Angelina zurecht angingen, als sie HAARSTRÄUBENDES von einem anfangs "Zeugen" gesagt bekamen, schaut Euch das an, damit Ihr seht wie bei HAARSTRÄUBENDEM die Alarmglocken angehen müssen.

Wenn es irgendwas Entlastendes für den Geliebten gibt, nenne man es doch:

Aber so eine Verblödung?

so ist die Anklage gegen den Ehemann tot. Und dann? #Mord #Nadine E. #prozeß