Europa und besonders Deutschland stehen direkt vor einer ganzen Reihe an weiteren Flüchtlingswellen. Derzeit kommen ständig weitere "Neu-Flüchtlinge" auch wenn von öffentlichen Seiten her immer wieder beteuert wird, der Flüchtlingszustrom sei gesunken. Gesunken im Verhältnis zu 2015 ja - besonders durch die Schließung der Balkan-Grenzen und dem Türkei-Deal. Allerdings kommen weiterhin Tausende über das Mittelmeer.

Die nächste und kalkulierbare Flüchtlingswelle wird spätestens im März 2018 (also nach den Wahlen) Deutschland treffen. Denn dann setzt der Familiennachzug der bereits nach Deutschland gereisten #Flüchtlinge ein.

Werbung
Werbung

Schon etwa eine Million Flüchtlinge

Auch die Höhe kann man abschätzen. Zusätzlich zu den Tausenden, die von der #Bundesregierung aus Italien und Griechenland Monat für Monat ins Land geholt werden, zuzüglich der "Garantieaufnahmen" aus dem Türkeideal kommen die Familienangehörigen der 2015 eingereisten Flüchtlinge hinzu.

Die offiziellen Zahlen liegen bei 890.000 - 1 Millionen eingereisten Flüchtlingen. Davon kann man bereits abgeschobene abziehen, die freiwillig ausgereisten ebenfalls und der Rest, das sind die Meisten, werden anfangen ihre Familienangehörige nach Deutschland zu holen.

Wenn man nur von der Hälfte der eingereisten Flüchtlinge ausgeht und nur einen Familienangehöringen berücksichtigt (meistens sind es 2 oder 3 Angehörige), so kommt auf Deutschland eine zusätzliche Asylantenflut in Höhe von 500.000 "Zuwanderern".

Werbung

Realistischer ist eine Zahl von 1 - 1,5 Millionen im Familiennachzug.

Wie stellt sich die Bundesregierung, Merkel & Co. vor, dass Deutschland dies schaffen soll?

  • Die Integration der derzeitigen Flüchtlinge ist schon nicht so einfach, wie soll es mit der doppelten oder gar dreifachen Anzahl gehen?
  • Wie lange bleibt unsere Wirtschaft noch so stabil? Und was kommt/wird dann? Wer trägt dann die Kosten?

Wohnraum wird dank der Flüchtlinge und "Zusatzbonus bei Vermietung an Flüchtlinge" für die Bürger immer schwer bezahlbarer.

Die Mindestlohnerhöhung ist ein Witz und wird direkt durch die Erhöhung der Sozialabgaben aufgebraucht.

Viele Bürger fühlen sich jetzt schon nicht mehr wohl in Deutschland, zu viele Ausländer, zu viele Veränderungen die nicht gewünscht sind. Die Bundesregierung streitet eine Überbevölkerung ab, die Bürger empfinden es jedoch schon länger ganz anders.

Was hat unsere Regierung vor? Anscheinend hatten wir zu lange Ruhe und Frieden in Deutschland. #Angela Merkel