Die Verbandsgemeinde Eich liegt idyllisch im Süden von Rheinland-Pfalz an Weinbergen und Rhein. Im Norden befindet sich Mainz, im Osten das hessische Darmstadt, sodass die ländliche Gegend ein idealer Wohnort für junge Pendlerfamilien ist, die sich die hohen Mieten in den Städten nicht leisten können.

In den Schulbus gestiegen um Kinder zu begrapschen

Doch die Idylle fand am vergangenen Montag ein jähes Ende: Ein 26 Jahre alter Asylbewerber aus Syrien schlich sich ausgerechnet in einen Schulbus, der gemeinhin als besonders geschützter Raum gilt, um Kinder sexuell zu belästigen. Gegen 13:15 belästigte er mindestens drei Jungen und ein Mädchen im Alter zwischen 11 und 16 Jahren.

Werbung
Werbung

Er umarmte sie, tätschelte ihr Gesicht, streichelte die Haare und küsste sie gegen ihren Willen. Zudem musste auch eine 19 Jahre junge Frau seine Avancen ertragen.

Ein Streifenwagen der Polizei stoppte schließlich den Schulbus und nahm den Grapscher vorläufig fest. Er soll auch in der Vergangenheit bereits "psychisch auffällig" gewesen sein - offenbar ohne Konsequenzen. Erst am 10.03. hatte ein ebenfalls "psychisch auffälliger" abgelehnter Flüchtling in Düsseldorf mit einer Axt sieben Menschen verletzt.

Ausländerstraftaten in Rheinland-Pfalz sind 2016 explodiert

In Rheinland-Pfalz scheint die Straftat eines Asylbewerbers mit sexuellem Bezug zu Kindern keine Ausnahme zu sein. Im Gegenteil: Laut der brandaktuellen polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) 2016 für Rheinland-Pfalz ist die Anzahl der Straftaten, die durch Zuwanderer (laut PKS-Definition nur Nicht-EU-Ausländer) begangen wurden (ausländerrechtliche Verstöße sind hier bereits ausgeklammert!) 2016 um sage und schreibe 70,9 Prozent auf 11.718 Taten gestiegen.

Werbung

Von Ausländern begangene Vergewaltigungen haben sich auf 49 mehr als verdoppelt - allein im kleinen Rheinland-Pfalz!

Schockierend: Die Fälle sexuellen Missbrauchs von Kindern durch Nicht-EU-Ausländer sind um 350 Prozent auf insgesamt 54 Fälle angestiegen! Eine Stellungnahme der rot-grün-gelben Landesregierung zu dieser dramatischen Entwicklung ist bislang noch nicht erfolgt. Die Landtagsfraktion der AfD will die aktuelle Polizeistatistik nun zum Thema machen.

>> Pressemitteilung der Polizei zum Fall

>> Polizeiliche Kriminalstatistik 2016 (Rheinland-Pfalz) #Flüchtlinge #Kriminalität #AfD