Aus einem Bericht von "Sputnik" und einer Umfrage des britischen Meinungsforschungsinstitus "Bruges Group" geht hervor, dass sich mehr als die Hälfte der Niederländer für einen Austritt aus der Europäischen Union (EU) ausspricht.

Austritt Ja, Wirtschaftsbeziehungen aber beibehalten

Demnach sind knapp 50 Prozent der Befragten für einen Austritt aus der Europäischen Gemeinschaft, jedoch unter verschiedenen wirtschaftlichen Bedingungen.

Von den 50 Prozent, sind 23 Prozent für einen Austritt aus der EU, aber nur mit Erhalt des gemeinsamen europäischen Binnenmarktes. 27 Prozent der Befragten seien ebenfalls für einen Austritt, jedoch unter der Bedingung, dass ein Freihandelsabkommen mit der EU unterzeichnet werde.

Dem Institut zufolge haben sich 39 Prozent der Befragten eindeutig für eine Mitgliedschaft in der EU ausgesprochen. Gerade einmal 11 Prozent der Bürger konnten in der Umfrage keine klare Stellung zu der EU-Mitgliedschaft ihres Landes beziehen.

In einer Mitteilung des Institutes heißt es, würde man eine "#Nexit-Kampage" nach britischem Vorbild durchführen, könnte dies die Niederlande einem Austritt näher bringen.

Wilders könnte die Wahlen gewinnen

In den Niederlanden finden am 15. März die Parlamentswahlen statt. Viele Medien und Analysten gehen davon aus, dass die rechtskonservative Partij voor de Frijheid (PVV) mit ihrem Parteichef Geert #Wilders den Wahlsieg erringen wird. Wilders ist für einen Austritt aus der EU und für eine Wiedereinführung des niederländischen Guldens.

Laut der "Frankfurter Allgemeinen" und einer Umfrage auf "peil.nl", kann die PVV mit 35 der 150 Sitze in der zweiten Kammer rechnen, dies würde zu einer Mehrheit im Parlament führen. Auf Platz zwei würde mit 23 Sitzen die rechtsliberale Regierungspartei VVD folgen. Die beiden jetzigen Regierungsparteien VVD von Regierungschef Mark Rutte und die Sozialdemokraten Pvda, würden bisher eine Koalition mit der Freiheitspartei (PVV) ablehnen.

So bleibt abzuwarten wie der Weg der EU weitergeht, die kommenden Wahlen in den Niederlanden und Frankreich kann man jedoch als richtungsweisend sehen. #Europäische Union