(SE/NYC) Mit zunehmenden Exzessen an Kriminalität und #Gewalt zwischen Menschen, um es klar zu sagen vorwiegend jüngeren Männern aus unterschiedlichen Kulturkreisen, sei zu rechnen, so Herr Plickert, der Vizechef der Gewerkschaft der Polizei. Schlägereien zwischen Familien in einem Shoppingcenter, Angriffe am Rheinufer bei Deutz, Ansammlung von gewaltbereiten jungen Männern in mehreren Vororten von Leverkusen, Streitigkeiten unter Familien, Gruppierungen überwiegend aus unterschiedlichen Kulturkreisen. Er erinnert an die Auseinandersetzungen zwischen „Hooligans und Rockern“. Es müssen schlimme Szenen sein.

Werbung

Verabredungen zu Prügeleien an der Tagesordnung?

Über die sozialen Netzwerke sind solche Verabredungen leichter möglich denn je zuvor.

Werbung

Familienfehden, sozialer Frust, nationale Konflikte, die auf unserem Boden ausgetragen werden: Brauchen wir das ? Dulden wir das? Was setzen wir entgegen? Gefährliche Zeiten für unsere Polizei: Die Übergriffe auf Beamte seinen im letzten Jahr deutlich gestiegen, so Plickert gegenüber Agenturen. Da stellt sich doch die Frage: wie können Polizeibeamte auf solche Ereignisse vorbereitet werden, wie können sie sich geschützt werden. Agieren nicht nur reagieren sollte die Devise sein. Vielleicht dadurch, dass man die Übeltäter, so keine Deutschen, schneller außer Landes schafft, Frau Merkel?

Aber kann man darüber in Deutschland noch frei schreiben?

Wir können es. Auf Deutsch. Wir sind Schweizer. Lesen Sie Blasting.News und entgehen Sie der neuen deutschen Zensur. #Merkel #Illegale.

Werbung