Nicht erst seit dem Wahlkampf im Saarland spricht die ganze Republik darüber: Wird es im Bund 2017 eine linke Koalition aus #SPD, Grünen und Linkspartei geben? Martin Schulz und die unter ihm nach links gerückte SPD schließt nichts mehr aus, Grüne und Linke sind ohnehin zu einer Koalition bereit.

Doch nun mehren sich Anzeichen, dass die gesamte Debatte um "R2G" nur eine Scheindebatte ist und es eben nicht zu diesem Bündnis kommen wird - möglicherweise selbst dann nicht, wenn es eine Mehrheit hätte. Stattdessen planen vor allem die Sozialdemokraten ihren größten Coup der letzten zwanzig Jahre, der das bürgerliche Lager in eine tiefe Krise stürzen und das politische Ende von Angela Merkel bedeuten würde.

Werbung
Werbung

Insider verraten: Die Sozialdemokraten planen einen Coup

Insider-Berichten zu Folge planen sowohl Schulz als auch Gabriel nach der Bundestagswahl sich Rheinland-Pfalz zum Vorbild zu nehmen und auf eine Ampel-Koalition aus SPD, Grünen und FDP zu setzen. Die Opposition bestünde dann aus der CDU, für die der Gang in die Opposition ein einschneidendes Erlebnis und einen Zusammenbruch bedeuten könnte, der abermals verschmähten Linkspartei und der #AfD als rechter Oppositionspartei.

Die FDP ist auch in Rheinland-Pfalz schon umgefallen

In den letzten Jahren war die "Ampel im Bund" schon öfter im Gespräch, doch dieses Jahr ist sie wahrscheinlicher denn je, denn die FDP wird ohne Koalitionsaussage in den Bundestagswahlkampf gehen und hat bereits in Rheinland-Pfalz bewiesen, wie flexibel die einst als "Umfallerpartei" geschmähten Liberalen tatsächlich sind.

Werbung

Im Wahlkampf hatten sich dort Volker Wissing und sein FDP-Landesverband zur AfD-Light auserkoren und zur "Alternative für Anständige". Hauptziel der Attacken war die rot-grüne Landesregierung, die von der FDP fast noch härter kritisiert wurde als von Julia Klöckners CDU.

Nur wenige Tage nach dem Wahlabend war all das Makulatur: Die Partei entschied sich zur Koalition mit den zuvor noch so geschmähten Sozialdemokraten und Grünen und winkte einen linken Koalitionsvertrag durch. Diese Geschichte könnte sich wiederholen. Wenn es nach den führenden Köpfen der SPD und vermutlich auch der Grünen und der FDP geht, dann soll sie es wohl sogar. #Wahlen