Reden wir nicht um den heissen Brei herum: #Marine Le Pen ist eine Neofaschistin. Und sie könnte in wenigen Wochen als Staatspräsidentin der Grande Nation im Élysée-Palast zu Paris sitzen. Es wäre das Ende der Europäischen Union als Staatenverbund, das Ende des Euro und das Ende der NATO, wie wir sie kennen. Schenkt man den Umfragen Glauben, was man eigentlich nicht mehr tun sollte, dann ist Le Pens Sieg in der Stichwahl unwahrscheinlich, aber keineswegs unmöglich. Man denke nur an den Brexit oder Präsident Trump. Und wissen Sie was? Es geschähe #Frankreich und Europa recht..

Werbung

Werbung

Auf Aktion folgt Reaktion

Frankreich wurde unter Chirac schlecht regiert, unter Sarkozy hysterisch versenkt und der aktuelle Präsident, François Hollande, ist so ziemlich der schlechteste Politiker, den die westliche Hemisphäre jemals gesehen hat. Sogar noch schlechter als Obama, den Meister der Inkompetenz. Hollande muss man sogar noch zugute halten, dass er seine völlige und komplette Unfähigkeit selbst bemerkt hat und nicht wieder antritt. Obama hatte sich damals trotz seiner nicht mit Worten zu beschreibenden sebstverliebten Naivität um "four more years" beworben und diese erschreckenderweise auch bekommen. Die Folge aus dem bösen Erwachen heisst jetzt Donald Trump. Ohne Obamas unfassbare und komplette Ahnungslosigkeit gäbe es den Syrienkrieg nicht, Libyen würde als Staat noch existieren, die Türkei würde noch sauber ticken und Trump wäre nicht Präsident.

Auftritt Le Pen

Die Folge der überquellenden Inkompetenz an Frankreichs Staatsspitze ist Frau Le Pen.

Werbung

Wäre sie in einer Partei wie den US-Republikanern oder der österreichischen FPÖ, sie hätte schon heute gewonnen. Ihr einziges Problem ist, dass der Front National, die von ihrem Vater gegründete Partei, immer noch im Kern faschistoid ist. Und dennoch kann sie es schaffen, die Macht zu erlangen. Angesichts der islamischen Überbevölkerung in den Vorstädten, der Immigrantengewalt, Islamterror, dem wirtschaftlichen Niedergang, der sich verselbständigen Europäischen Union - Le Pens Stärke ist nur erstaunlich, wenn man die Augen ideologisch verschliesst.

Ordnung schaffen

Der Slogan von Marine Le Pen ist, sie werde Frankreich "in Ordnung bringen". Und wissen Sie was? Das ist Balsam auf die geschundene Seele der Franzosen, die seit Jahrzehnten von Absolventen bestimmter Eliteuniversitäten regiert werden und dem Wahn einer immer engeren EU nachstreben. Wer das nicht versteht, hat keine Ahnung. Wenn Le Pen gewönne, wäre dies bedauerlich, aber auch verständlich. #Wahlen